Schlusskurs vom 26.05.18:    0,10EUR  -0,96%  -0,00€

Steinhoff-Aktie: Jetzt klingeln die Kassen!

0
1988

Liebe Leser,

der in Schieflage geratene Möbelkonzern Steinhoff ist weiterhin auf der Suche nach Liquidität. Aufgrund des vorherrschenden Bilanzskandals dürfte es aktuell relativ schwierig sein, Kreditgeber davon zu überzeugen, dem Unternehmen Geld zu leihen. Deshalb prüft das Unternehmen nun andere Wege.

Aktuelle Einschätzungen zum Chartbild: Was bringen die PSG-Aktien?

Wie kürzlich in einer Meldung bekannt gegeben wurde, wollte das Unternehmen 29,5 Mio. Anteile der PSG Group in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren verkaufen. Dieser  Verkauf ist nun erfolgreich über die Bühne gegangen und bringt dem Unternehmen rund 7,1 Mrd. Rand (umgerechnet rund 476 Mio. Euro) ein.

Charttechnische Analyse der Aktie: Anleger reagieren erleichtert auf den Verkauf!

Die Aktie von Steinhoff konnte nach der Veröffentlichung der Ad-hoc-Meldung deutlich zulegen und beendete den Handel am Montag mit einem Plus von mehr als 6 %. Der Verkauf schafft Flexibilität für das Unternehmen und sichert ihm Liquidität. Die Aktie bleibt trotz dieser Nachricht ein sehr spekulativer Titel mit einer erhöhten Verlustwahrscheinlichkeit. Solange die Bilanzen nicht bereinigt und offengelegt sind, fischen Anleger beim Wert des Unternehmens im Dunkeln.

Ein Beitrag von Johannes Weber


Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos