Schlusskurs vom 26.05.18:    0,10EUR  -0,96%  -0,00€

Steinhoff Aktie: Fürstliche Gehälter trotz Krise!

0
3367

Noch immer kann Steinhoff seinen Anlegern keine verlässlichen Geschäftszahlen vorweisen. Trotzdem sollen die Aktionäre schon mal die Gehälter des Vorstands absegnen und die haben es in sich. Auf der Einladung zur Hauptversammlung ist die Rede von 1,5 Millionen Euro allein für den neuen CFO Philip Dieperink. Die Summer setzt sich zusammen aus einem Grundgehalt von 800.000 Euro und einer Bleibeprämie von 700.000 Euro. Letztere soll verhindern, dass der Manager den Konzern mitten in der Krise verlässt.

Ebenfalls nicht schlecht bezahlt werden soll der Aufsichtsrat. Die neue Vorsitzende Heather Sonn soll 300.000 Euro verdienen, ihr Stellvertreter soll mit 130.000 Euro entlohnt werden. Das liegt deutlich über dem, was andere Aufsichtsratsmitglieder in MDAX-Unternehmen durchschnittlich verdienen. Bleibt abzuwarten, was die Aktionäre gerade in der wohl schwersten Krise des Möbelkonzerns zu den Gehaltsvorstellungen sagen. Am Freitag war bei der Steinhoff-Aktie keine nennenswerte Bewegung zu erkennen, mit 0,18 Euro befindet sie sich weiterhin am Rande der Bedeutungslosigkeit.

Ein Beitrag von Robert Sasse


Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos