Steinhoff Aktie: Es wird absolut brisant

5186

Steinhoff hat auch am Montag minimal zulegen können. Dennoch ist die erstaunliche ruhe um den Aktienkurs nach Meinung von Analysten lediglich ein Zwischenschritt auf dem Weg zur Entscheidung. „Knall oder Fall“ lautet das Motto. Es dürfte absolut brisant werden, so die Analysten. Denn die aktuelle Stille um den Kurs und das Unternehmen ist kein Dauerzustand.

Gibt es Verhandlungen?

So ist es noch möglich, dass hinter dem Rücken des Marktes mit den Klägern des Verfahrens, das Anfang Dezember „ruhend gestellt“ worden ist, tatsächlich verhandelt wird. Hier geht es um einen Vergleich, der sich allerdings derzeit noch immer nicht vollzieht. Da es nicht nur ein solches Musterverfahren gibt oder geben wird, sondern zahlreiche Klagen zu erwarten sind bzw. Schadenersatzforderungen erhoben worden sind, kommt es auf das Verhandlungsgeschick des Unternehmens bzw. seiner Anwälte an. In Deutschland, Südafrika, in den USA etwa wird derzeit gezittert.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Knackpunkt aller Kläger und Gläubiger ist der Umstand, dass weiterhin eine Zerschlagung des Konzerns bzw. eine Insolvenz drohen, wenn es keine nennenswerten Verhandlungsergebnisse gibt. Gäbe es umgekehrt Verhandlungsergebnisse, dann dürften die Stakeholder mit ihren Forderungen demnach besser bedient werden.

Dennoch herrscht bestenfalls dieser Zweckoptimismus, der auf wirtschaftliche Vernunft der fordernde Parteien hofft. Tatsächlich aber kann es für den Wert selbst am Markt bald schon weiter bergab gehen. Knackpunkt wäre am Aktienmarkt die Untergrenze in Höhe von 5 Cent. Wenn der Kurs unter diese magische Grenze rutscht, dann kann es schnell deutlich weiter bergab geben. Unterstützungen sind dann nicht mehr sichtbar, so die Meinung von Analysten. Wenn es also neue Allzeittiefs gibt, dann wird die Aktie dem Druck nach den historischen Erfahrungen in ähnlichen Fällen mit deutlich gesunkenen Kursen kaum noch standhalten können. Insofern ist die Aktie derzeit verschärft unter Beobachtung – auch bei technischen Analysten. Trotz der ruhigen Kurse, die sich seit Monaten halten, und eines sinkenden gleitenden Durchschnittskurses dürfte der Wert bei einem Abstand von über 35 % zum GD200 weiter sacken, so die Erwartung.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 27.11. liefert die Antwort:

Wie wird sich Steinhoff jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Steinhoff Aktie.



Steinhoff Forum

0 Beiträge
Ist jetzt nur eine Vermutung. Könnte es sein das seit ca. 3Tagen im Kauf bzw. Verkauf sich ein und
0 Beiträge
.... finden einfach kein Ende! Es ist beschämend für die FSE und BaFin! Huey
0 Beiträge
gibts außer Steinis auch noch andere Nichtsteinis ??
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Steinhoff per E-Mail

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)