Schlusskurs vom 26.05.18:    0,10EUR  -0,96%  -0,00€

Steinhoff-Aktie: Droht das endgültige Aus?

0
3326

Die Aktie von Steinhoff hat sich in den vergangenen Wochen zwar etwas langsamer als zuvor, aber letztlich ohne Zweifel weiter auf den Weg nach unten begeben. Der Wert hat keinen großen Vorsprung mehr auf den möglichen Boden bei 10 Cent – und dies wäre die vielleicht letzte Station vor dem freien Fall in Richtung 0 Euro. Jedenfalls sehen hier vor allem die Charttechniker enorme Probleme auf den Wert zukommen. Die Aktie zeigt keinerlei charttechnisches Signal dafür, dass die Kurse künftig noch steigen könnten. Insofern sind die Vorzeichen beim neu erreichten Allzeittief weitgehend trostlos.

Wirtschaftlich orientierte Analysten warteten auch am Donnerstag vergeblich auf ein positives Signal. Das Unternehmen kann derzeit keine Informationen bereitstellen, die einen besseren Verlauf für den Kurs nahelegen würden. Insofern sind auch die Bankanalysten gefragt, die jedoch kaum reagieren. 5 % plädieren – warum auch immer – nach wie vor für einen Kauf, 85% halten und nur 10 % legen einen Verkauf nahe.

Technische Analyse: Klarer Baisse-Modus

Aus der Perspektive der technischen Analysten wiederum sieht es nach fallenden Notierungen aus. Die Trendpfeile sind in der mittel- und langfristigen Perspektive sehr klar unterschritten worden. Somit bleiben die Verkaufssignale überdeutlich, heißt es.

Ein Beitrag von Frank Holbaum

Text vorlesen

Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos