Steinhoff Aktie: Das ist nebulös!

5474
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Steinhoff wickelt sich offenbar selbst an. Und dies ist nach Meinung einiger Beobachter etwas nebulös. Denn nun wurde bekannt, dass das Unternehmen eine weitere Beteiligung veräussert bzw. veräussert hat. Der Kurs änderte sich kaum bzw. die Aktie gab sogar etwas nach. Der Markt also zuckt bei den neuen Informationen mit den Schultern. Dies wiederum trübt die Aussichten.

Unitrans Motor Holdings: 74,9 % Beteiligungsanteil veräußert

Das Unternehmen hatte am Ende des ersten Quartals bekanntgegeben, 74,9 % der Beteiligung an „Unitrans“, einem Autoteilehändler, abgeben zu wollen. Damals allerdings handelte es sich um eine etwas vage Absichtserklärung bzw. eine „grundsätzliche Einigung“. Nun ist diese Einigung vollzogen worden. Dies müsste an sich von den Börsen recht positiv aufgenommen werden – unter normalen Umständen.

Denn das Geschäft passt nicht zu den sonstigen Aktivitäten des Möbelhändlers. Damit wird ein Unternehmen mit 1,5 Milliarden Euro jährlichem Umsatz abgegeben, das sogar ein funktionierendes Geschäftsmodell vorweisen konnte. Nur hilft dies Steinhoff nicht, den gesamten Konzern neu zu ordnen. Insofern ist der Verkauf an sich positiv.

Auf der anderen Seite stehen die Bedenken, wonach Steinhoff als hochverschuldeter Konzern noch immer eine Einigung mit seinen Gläubigern suchen muss. Diese Einigung steht offenbar weiterhin aus, weshalb wohl auch der Aktienkurs nicht auf die Verkaufsmeldung reagierte. Insofern steht der Titel unter Druck.

Wenn die Marke von 5 Cent unterschritten würde, dann dürfte es für Steinhoff nach Meinung einiger Beobachter durchaus eng werden. Dann gibt es keine Unterstützungen im Chartbild, die noch helfen könnten. Insofern ist ein weiterer Absturz wahrscheinlicher als eine durchaus nicht vollkommen ausgeschlossene Re-Organisation mit einem Turnaround der Aktie. Ein markanter Punkt wäre auf Basis der derzeitigen Kursentwicklung allerdings erst bei 8 Cent erreicht, meinen hier die charttechnischen Analysten und sind aktuell ausgesprochen skeptisch.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 03.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Steinhoff nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Steinhoff Aktie.



Steinhoff Forum

0 Beiträge
anscheinend sind die shares von der STEINHOFF INVESTMENT HOLDINGS LIMITED (SHFF) https://de.marke
0 Beiträge
https://www.afm.nl/en/professionals/registers/meldingenregisters/substantiele-deelnemingen/details?i
0 Beiträge
Genau. Und die Auszahlung holt man sich dann später von den ehemaligen Direktoren (Jooste und Co)
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Steinhoff per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Steinhoff




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)