Stanley Black & Decker Aktie: Wie schneidet die Dividende im Vergleich ab?

110
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Stanley Black & Decker ein attraktiver Dividendentitel?

Die Dividendenrendite misst das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs und wird üblicherweise in Prozent angegeben. Die aktuelle Dividendenrendite für Stanley Black & Decker beträgt bezogen auf das Kursniveau 2,11 Prozent und liegt mit 0,21 Prozent nur leicht über dem Mittelwert (1,89) für diese Aktie. Stanley Black & Decker bekommt für diese Dividendenpolitik von unseren Analysten deshalb eine „Hold“-Bewertung.

Neueste Stimmungslage bei Stanley Black & Decker

Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Stanley Black & Decker konnte in den vergangenen vier Wochen eine Verschlechterung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem „Sell“. Bei der Kommunikationsfrequenz konnte eine leichte Reduktion registriert werden. D. h. in den letzten Wochen wurde weniger über das Unternehmen gesprochen. Insgesamt erhält Stanley Black & Decker auf dieser Stufe daher eine „Sell“-Rating.

Was verrät die Fundamentalbewertung?

Stanley Black & Decker ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Maschinen) aus unserer Sicht unterbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 16,18 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 67 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 48,9 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine „Buy“-Empfehlung.

Die Konkurrenz aus den Augen verloren

Stanley Black & Decker erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -5,78 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Maschinen“-Branche sind im Durchschnitt um 8 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -13,78 Prozent im Branchenvergleich für Stanley Black & Decker bedeutet. Der „Industrie“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 6,21 Prozent im letzten Jahr. Stanley Black & Decker lag 11,99 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Stanley Black, Decker?

Wie wird sich Stanley Black, Decker nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Stanley Black, Decker Aktie.



521 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Stanley Black, Decker per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)