Suche

Sind Backtests auf Aktien immer sinnvoll? – Video

348
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Schwierigkeit des Börsenhandels liegt darin, dass niemand von uns die Ereignisse in der Zukunft vorhersehen kann. An dieser Stelle kommt somit die Frage auf, wie wir am effektivsten und auf einfachem Weg möglichst aussagekräftige Prognosen über die zukünftige Entwicklung an der Börse erstellen können, um unsere Handelsentscheidungen zu treffen.
Immer häufiger suchen Private Investoren daher nach der Möglichkeit, Backtests auf Aktien, Indizes und andere Börsenwerte durchzuführen, um aus den zugrundeliegenden Daten aus der Vergangenheit mögliche zukünftige Entwicklungen zu erörtern. Beispielsweise: wie haben sich gewisse Aktien in saisonalen Zeiträumen entwickelt, wie haben sich wiederkehrende Muster gebildet, was geschah im Anschluss der Herausgabe bestimmter Wirtschaftsdaten usw.
Ein solcher Backtest stellt für den Nutzer also eine Art Modell dar. Doch sind die gewonnenen Werte aus jenem Modell immer aussagekräftig und dessen Nutzung sinnvoll? Dies wollen wir kurz anhand eines Beispiels näher beleuchten.

Betrachten wir dazu die 500 Aktien des S&P500. Wir wollen diese Aktien auf die letzten 20 Jahre testen. Nun gibt es einige Anbieter, die in Ihren Backtests die Kursentwicklung über diesen Zeitraum ohne Probleme zur Verfügung stellen. Doch wie kann das überhaupt sein? Diese Frage müssen wir uns kritisch stellen, aus folgendem Grund:

Der S&P500 ist ein Indizes, der nur „Gewinneraktien“ beinhaltet, heißt Unternehmen, die eine gewisse Größe, hohe Marktkapitalisierung und sehr gute wirtschaftliche Entwicklung vorweisen können. Daher würde ein Backtest hierauf ohnehin bereits relativ gesehen viel zu positive Ergebnisse liefern. Doch es gibt noch ein weiteres gravierendes Problem. Denn mit der Zeit verändern sich wirtschaftliche Verhältnisse von Unternehmen. Es passiert daher nicht selten, dass Aktien aus dem S&P500 herausfallen und durch andere ersetzt werden. Gründe hierfür können unter anderem eine Übernahme durch einen anderen Konzern oder eine plötzlich zu geringe Marktkapitalisierung sein.
Wenn nun über die letzten 20 Jahre stetig Aktien aus dem S&P500 herausgefallen oder hinzugekommen sind, wie ist es dann möglich, über jene Aktien auf den gesamten Zeitraum einen Backtest durchzuführen? Richtig. Es nicht rein faktisch nicht möglich. Dennoch wird es häufig angeboten. Die gewonnen Ergebnisse sind also mit äußerster Vorsicht zu betrachten.

Sie finden hierzu im Anhang einige Tabellen, in denen Sie nachvollziehen können, wann gewisse Aktien in den S&P500 aufgenommen und/oder wann sie durch andere ersetzt wurden. Als Beispiel kam die Allegion PLC erst 2013 in den S&P500, oder eine Alphabet 2014. Eine nahezu Bankrott gegangene PG&R Corp wurde im Janaur 2019 durch die Teleflex Inc ersetzt.
(Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_S%26P_500_companies)

Wie müsste ein solcher Backtest aussehen, damit er aussagekräftig sein kann? Die hier anzuwendende Vorgehensweise wäre äußerst aufwendig. Man müsste beispielsweise im Januar 1990 beginnen und sich ansehen, welche Aktien in diesem Monat im S&P500 enthalten waren, und genau darauf einen Backtest durchführen. Anschließend betrachtet man den Februar 1990, entfernt alle Aktien, die aus dem S&P500 herausgefallen sind, fügt jene hinzu, die neu aufgenommen wurden, und führt erneut einen Test durch. Gleichermaßen geht man mit allen Monaten bis zum aktuellen Zeitpunkt vor.
Sie erkennen selbst, dass ein solcher Backtest also extrem aufwendig wäre und trotz alledem recht schwierig zu interpretierende Ergebnisse liefern würde. Man benötigt neben dem zeitlichen Aufwand eine große Menge an Daten, welche zudem in der Regel nur sehr teuer zu erwerben sind.

Es ist somit absolut zu hinterfragen, ob sich ein solcher Backtest für Privatanwender also wirtschaftlich überhaupt lohnt und für die Entscheidungsfindung im Handel sinnvoll nutzbar ist. Ebenso sind zur Verfügung gestellte Daten und Behauptungen von Fremdanbietern mehr als kritisch zu betrachten.
Es scheint effektiver, sich lieber mit langfristig funktionierenden Strategien zum Investieren auseinanderzusetzen, Strategien, die auf Wahrscheinlichkeiten beruhen, nachhaltige Erfolge erzielen, dem Optionshandel, Future Handel etc.

Damit Sie für die Zukunft bestens gerüstet sein können und wie Sie langfristig erfolgreich von den Bewegungen an der Börse profitieren können, dazu beraten wir Sie gern in der Rabe Academy.

0/5 (0 Reviews)


Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
03:10
EURO STOXX 50 steigt am Donnerstag um +0.51 Proze...+Am heutigen Donnerstag haben die Titel des wichtigsten europäischen Index teilweise an Wert gewonnen: Gegen 17:45 Uhr MEZ wurde der EURO STOXX 50 (EU0009658145) bei 3.697,67 Punkten registriert, knapp +0,51 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Mittwoch (3.679 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +0,51 Prozent hat sich der EURO STOXX 50 heute besser als…
Weiterlesen...
Stockpulse
04:12
Hang Seng steigt am Freitagvormittag um +5.23 Pro...+Am heutigen Freitag haben die wichtigsten Aktien Hong Kongs auf breiter Front an Wert gewonnen: Gegen 03:10 Uhr MEZ wurde der Hang Seng (HK0000004322) bei 26.800 Punkten registriert, knapp +5,23 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Mittwoch (25.468 Punkte). Insbesondere für Geely Automobile, Shenzhou und WH wurden im vorbörslichen Handel teilweise starke Kursaufschläge registriert; dagegen…
Weiterlesen...
Stockpulse
05:00
Hang Seng: Social Media Sentiment dreht momentan ...+Während der vergangenen Stunden des Handelstages waren die Marktteilnehmer in Social Media recht positiv eingestellt. Gegen 03:50 Uhr MEZ wurde das Sentiment für den Hang Seng bei +70 Punkten von max. +100 Punkten gemessen. Die meist diskutierten Aktien aus dem Hang Seng sind aktuell: PlatzAktieBuzz1Galaxy Entertainment609%2Geely Automobile366%3Cspc Pharmaceutical341% Nachfolgend die aktuellen Stimmungs- und Buzzwerte für…
Weiterlesen...
Stockpulse
05:02
Hang Seng Bank, Galaxy Entertainment, Hong Kong E...+Zum Ende der Handelswoche stehen heute diese 10 Aktien aus Shanghai Composite, SSE 50, SZSE Component und Hang Seng im Fokus der Marktteilnehmer in Social Media (Stand: 04:00 Uhr MEZ): RangAktieISINBuzz1Hang Seng BankHK0011000095311%2Galaxy EntertainmentHK0027032686290%3Hong Kong Exchanges & ClearingHK0388045442275%4Hang Lung PropertiesHK0101000591268%5China AvionicsCNE0000018C0247%6Haier Smart HomeCNE000000CG9231%7China Life InsuranceUS16939P1066230%8PetroChinaCNE1000003W8213%9Sinolink SecuritiesCNE000000SV4201%10China LandKYG2108Y1052201% Zum Hintergrund: Der Buzz-Wert zeigt an, wie stark…
Weiterlesen...
Stockpulse
05:16
Shanghai Composite steigt am Morgen um +0.21 Proz...+Am heutigen Freitag haben die Aktien des Blue Chip-Index aus China leicht an Wert gewonnen: Gegen 03:10 Uhr MEZ wurde der Shanghai Composite (CNM000000019) bei 2.984,95 Punkten registriert, knapp +0,21 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Donnerstag (2.978,71 Punkte). Insbesondere für Crrc, Haier Smart Home und China Pacific Insurance wurden morgens im ausserbörslichen Handel teilweise…
Weiterlesen...
Stockpulse
06:00
Airbus Aktie: Hier lauert enormes Potenzial!+Auch in der Luftfahrt gilt China als einer der aussichtsreichsten Märkte der Welt. Nach Angaben des Flugzeugbauers Airbus wird das Reich der Mitte in den kommenden 20 Jahren etwa 7.560 neue Flugzeuge benötigen, um den wachsenden Markt zu sättigen. Eine gigantische Nachfrage, an der auch Airbus selbst teilhaben will, wie nun aus diversen Medienberichten hervorgeht.…
Weiterlesen...
Marco Schnepf
06:30
Royal Dutch Shell Aktie: Dieser Zukauf birgt Top-...+Im Unterschied zu konventionellen Offshore-Windkraftanlagen, die in flachen Randmeeren wie der Nordsee eingesetzt werden, können sogenannte Floating Wind-Anlagen, also auf schwimmenden Fundamenten errichtete Windräder, auch in größeren Wassertiefen zum Einsatz kommen. Noch ist Floating Wind weitestgehend Zukunftsmusik. Dennoch forschen etliche Unternehmen an der Nutzbarkeit jener Methode, mit der theoretisch große Teile der Weltmeere Windkraft-technisch erschlossen…
Weiterlesen...
Marco Schnepf
07:00
Commerzbank Aktie: Die letzte Grenze ist gefallen!+Angesichts der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist jetzt auch bei der Commerzbank die letzte Grenze gefallen: So kündigte das Geldhaus am Donnerstag an, Minuszinsen auch für Privatkunden zu erheben. Betroffen seien demnach Kunden mit hohen Einlagen. Vermögende Firmenkunden der Commerzbank sind derweil schon seit Längerem durch Negativzinsen sanktioniert. Finanzchef spricht von „großem“ Potenzial „Wir…
Weiterlesen...
Marco Schnepf
07:14
Kauf im Burggraben-Depot von Frank Helmes –...+Ich kaufe den Immobilienkonzern Aroundtown, ISIN: LU1673108939 Preisliche Bewertung (Unterbewertung bedeutet, dass eine Aktie günstig ist; Überbewertung zeigt, dass eine Aktie überteuert ist): NAV: 7% Unterbewertung Von 14 Analysten raten 13 zum Kauf der Aktie. Dividendenrendite: 3,2% Depotanteil des Kaufs im Burggraben-Depot: 1% Der Kauf wird durch einen Kredit finanziert. Dadurch wird eine Hebelung des…
Weiterlesen...
Frank Helmes
07:24
Die wichtigsten Aktien Hong Kongs legen am Morgen...+Am heutigen Freitag haben die Aktien des Blue Chip-Index aus Hong Kong auf breiter Front an Wert gewonnen: Gegen 06:30 Uhr MEZ wurde der Hang Seng (HK0000004322) bei 26.800 Punkten registriert, knapp +5,23 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Donnerstag (25.468 Punkte). Insbesondere für AAC, Geely Automobile und Galaxy Entertainment wurden morgens im ausserbörslichen Handel…
Weiterlesen...
Stockpulse



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)