96,46€ +0,42% +0,4€


Siltronic: Am Donnerstag gilt es, aber das Schlimmste steht hier noch bevor!

1668
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Generell warne ich schon seit längerer Zeit an dieser Stelle vor Chipaktien (wie bspw. auch Dialog Semiconductor, Infineon aber auch Siltronic!). Denn die diesem Sektor eigene Zyklik musste hier früher oder später zuschlagen. Inzwischen ist es so weit – und Siltronic bleibt der perfekte Shortkandidat!

Dieses Mal ist alles anders? Von wegen!

Doch der Reihe nach. Erinnern Sie sich daran, dass Analysten noch bis vor kurzem davon sprachen, dass es keine Zyklik mehr im Chipsektor geben würde? Als Grund wurde dabei genannt, dass durch neue Entwicklungen wie das Internet of Things (IoT) oder das autonome Fahren immer mehr Chips benötigt würden. Doch der Satz „Dieses Mal ist alles anders“ war schon immer der teuerste Satz an der Börse – und wird es auch bleiben.

Denn natürlich gibt es im Chipsektor, allen neuen Entwicklungen zum Trotz, weiterhin die typische Zyklik. Denn der Schweinezyklus verläuft immer gleich. Durch eine immer weiter steigende Nachfrage beschwingt bauen die Chiphersteller nach und nach immer mehr Kapazitäten auf. Irgendwann wird dann jedoch mehr produziert als benötigt wird und die Preise fallen. Dadurch werden die weniger konkurrenzfähigen Chiphersteller aus dem Markt gedrängt, die Produktion sinkt und so übersteigt irgendwann die Nachfrage wieder das Angebot und alles beginnt von vorne.

Neue Technologien konnten den Chipzyklus nur verlängern…

Wenn es nun aufgrund neuer technologischer Entwicklungen zu einer erhöhten Nachfrage kommt, kann dies den Zyklus natürlich verlängern. Genau das haben wir in den letzten Jahren auch gesehen. Aber letztlich bleibt es doch ein stark zyklisches Geschäft und der typische zyklische Abschwung hat inzwischen begonnen. Ich weise schon länger darauf hin, kürzlich taten es nun sogar die Analysten von Goldman Sachs.

In einem zyklischen Abschwung geht es mit allen Chipwerten bergab. Zuerst trifft es jedoch die Unternehmen, die ganz vorne in der Nahrungskette stehen. Und das sind nun mal, unter anderem, die Wafer-Hersteller wie eben Siltronic. Daher hat diese Aktie zuletzt schon deutliche Kursverluste verzeichnet und wird voraussichtlich noch weitere deutliche Kursverluste verzeichnen. Eine kleine Gegenbewegung könnte es jedoch am kommenden Donnerstag geben, wenn Siltronic seine aktuellen Quartalszahlen vorlegt. Sollte das so sein, wäre das Ihre Verkaufs- oder Shortgelegenheit!

Aktuelle Video-Analyse von Siltronic :




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)