23381 -0,13% -31 11:28


Shell: Zusammen Gas geben!

320
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Im Projekt BioLNG Euronet wollen Shell, DISA, Nordsol, Scania und IVECO nach eigenen Angaben „die Europäische Union dabei unterstützen, ihr Ziel einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 60 Prozent bis 2030 zu erreichen“. Ziel sei es, eine langfristige Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs in Europa voranzutreiben, weg von Kohlenstoff also. Flüssigerdgas, so genanntes LNG, soll dabei als Kraftstoff für den Schwerlastverkehr eine zentrale Rolle spielen, mit neuer Infrastruktur in ganz Europa.

2000 LNG-Laster sollen auf die Straße

Die Projektpartner werden mit ihren jeweiligen Aktivitäten 2000 weitere LNG-Lkw auf die Straßen bringen, 39 LNG-Tankstellen bauen und eine BioLNG-Produktionsanlage in den Niederlanden errichten, teilt Shell mit. Die Tankstellen werden demnach Teil eines gesamteuropäischen Netzes sein und in Belgien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Polen und Spanien gebaut. Die Stationen sollen etwa alle 400 Kilometer entlang der Hauptverkehrsachsen von Spanien nach Ostpolen führen.

Biogas aus organischen Abfällen

LNG sei Kraftstoff für schwere Nutzfahrzeuge, der immer erschwinglicher und zu einer wichtigen Energiequelle des Verkehrssektors werde, sagt Istvan Kapitany, Executive Vice President Shell Retail. „Shell hat es sich zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden mehr CO2-ärmere Energie zu bieten, und die neuen LNG-Tankstellen sind ein wichtiges Teil des Puzzles.“ Die BioLNG-Anlage, die in den Niederlanden gebaut werden wird, soll zudem 3000 Tonnen BioLNG pro Jahr produzieren und Biogas aus organischen Abfällen verwenden. Die Produktion werde über das LNG-Netz an Endverbraucher verkauft, so die Mitteilung.

Mehr Inhalte zur Royal Dutch Shell Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Royal Dutch Shell Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Royal Dutch Shell Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Royal Dutch Shell Aktie:

>>Hier gehts zur Royal Dutch Shell Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Royal Dutch Shell:


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos