Shell Aktie: Was für ein Erfolg!

1788
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie von Royal Dutch Shell konnte ihren Aufwärtsmarsch nach Pfingsten am Donnerstag nicht fortsetzen. Im insgesamt schwächeren Marktumfeld gaben auch die Papiere des Energiekonzerns leicht nach. Vom Vortagesschlusskurs bei 15,84 Euro rutschte die Shell-Aktie im Xetra-Handel bis nach dem Mittag um knapp ein Prozent auf rund 15,70 Euro. Doch es gibt von Seiten des Unternehmens auch wirklich gute Nachrichten: Im Kampf gegen den Klimawandel ist Shell offenbar ein bemerkenswerter Erfolg gelungen.

90 Prozent des CO2 abgeschieden

Die Pilotanlage „ViennaGreenCO2“ zur Abscheidung von CO2 am Standort des Kraftwerks Simmering von Wien Energie habe eine erfolgreiche Kampagne von mehr als 1.000 Betriebsstunden absolviert, teilt Shell mit. Mit der Anlage wurden nach Konzernangaben aus einem Teilstrom des Abgases des benachbarten Biomassekraftwerks pro Tag 0,7 Tonnen CO2 abgeschieden. „Die Reinheitsanalyse des abgeschiedenen CO2 hat ergeben, dass es für den Einsatz als Dünger im Gewächshaus geeignet wäre“, so die Shell-Mitteilung. Mehr noch: Es sei demonstriert worden, dass mit dem neuartigen Verfahren über 90 Prozent des CO2 aus Abgasen abgeschieden werden könne. Wie andere derartige Technologien nutzt auch das Verfahren im Wiener Projekt laut Shell Stickstoff-Derivate – sogenannte Amine – um das Kohlendioxid aus den Abgasen von Verbrennungsprozessen zu trennen „und so zu verhindern, dass es in die Atmosphäre gelangt und zur globalen Erwärmung beiträgt“, wie es heißt.

„Damit Wien lebenswert bleibt“

„Die drastische Reduzierung von CO2-Emissionen ist wesentlich, damit Städte wie Wien lebenswert bleiben“,  meint Wien Energie-Geschäftsführer Karl Gruber. Die Entwicklung von CO2-Abscheidungsverfahren könne im Gesamtkontext der Dekarbonisierung ein wichtiger Baustein sein. „Wir freuen uns, dass wir als Forschungsstandort zu neuen Erkenntnissen in diesem Bereich beitragen konnten“, lässt sich Gruber von Shell zitierten.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Royal Dutch Shell?

Wie wird sich Royal Dutch Shell nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Royal Dutch Shell Aktie.



Royal Dutch Shell Forum

0 Beiträge
Ach, da muss es auch kurz unter 13,72 gehen. Bei Shell im Minus (-10 % Performance) ausgestoppt, b
0 Beiträge
Post35  Verkaufen Gestern
würde ich zurzeit auch nicht. (Ja ich bereue es vor 1 Monat nicht für 17.xx euro verkauft zu haben w
0 Beiträge
genau die richtige Denkensweise. Ich sehe es ähnlich. Öl wird nach wie vor gebraucht, auch wenn a
517 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Royal Dutch Shell per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Royal Dutch Shell




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)