Sentiment

Lesedauer: ca. 1 min

Mit dem Begriff Sentiment wird lediglich die allgemeine Marktstimmung an der jeweiligen Börse beschrieben, so dass es sich eigentlich um keinen wirklichen Begriff aus der Wirtschafts- und Finanzterminologie handelt. Ermittelt wird diese Marktstimmung mit Hilfe von Statistiken und Befragungen von Anlegern. Somit werden so genannte Stimmungsindikatoren erhoben, die dann ihrerseits Aufschluss über die jeweiligen weiteren Verläufe der Kurse von Einzelwerten oder von Indizes ermöglichen sollen. Welchen Stellenwert man solchen Prognosen einräumt, muss jeder Anleger für sich entscheiden, wobei es zu beachten gilt, dass diese Indikatoren keine Eintrittswahrscheinlichkeit bieten und auch nicht jedermanns Stimmung wiedergeben.


Autor: Sabrina Frings

"Mit dem Lesen lernte ich Worte lieben", antwortete Sabrina Frings, als man Sie nach Ihrem erlangten Schreibtalent fragt. 2014 schloss sie ihre journalistische Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg ab. Mittlerweile ist Sabrina Frings freie Journalistin und arbeitet als Selbstständige in Stuttgart. In Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft, liefert sie uns neue Artikel und ist damit eine neue Bereicherung für unser Redaktionsteam.