Suche

SAP: Neue Tiefs immer wahrscheinlicher!

480
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Seit drei Tagen sind die Bullen bei der SAP-Aktie bemüht, das schlechte Bild, das der Oktober bislang bot, wieder etwas zu korrigieren. Sehr überzeugend fällt die Bewegung bislang aber noch nicht aus, denn es ist den Käufern nach dem Tief vom 4. Oktober bei 103,08 Euro nur gelungen, die Aktie in eine bärische Flaggen einschwenken und bis an die Marke von 105,00 Euro vordringen zu lassen.

Das ist nach dem neuerlichen Scheitern an der 50-Tagelinie viel zu wenig. Damit sich das Chartbild wieder aufhellt, muss ein schneller Wiederanstieg an den EMA50 vollzogen werden. Durch die Abwärtsbewegung der letzten Tage hat sich der gleitende Durchschnitt zwar bis auf 108,64 Euro abgesenkt, doch der Abstand des Kurses zu diesem Widerstand ist immer noch recht groß.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SAP?

Eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung im Anschluss an die laufende Konsolidierung kann daher nicht überraschen. Sie dürfte die Aktie recht schnell wieder auf das Tief vom 4. Oktober bei 103,08 Euro zurückführen. Wird auch diese Unterstützung aufgegeben, droht ein Rückfall bis auf die untere Kante der großen Kurslücke vom 24. April zwischen 100,50 und 106,92 Euro.

Aus ihrer Zwangslage befreien können sich die Bullen erst dann, wenn es ihnen gelingt, den 50-Tagedurchschnitt bei 108,64 Euro zu erreichen und diesen anschließend auch nachhaltig zu überwinden. Gelingt dies, könnte der Anstieg anschließend über die Marke von 110,00 Euro bis auf das Hoch vom 6. September bei 112,06 Euro ausgedehnt werden.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SAP?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur SAP Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
also nichts für ungut, aber der Verkäufer SAP Aktien wird im Januar 76 Jahre alt! Wenn man in den A
0 Beiträge
hat die Firma keine Mitarbeiter mehr, ein Großteil der Vergütung erfolgt in Aktien? oder habe ich da
0 Beiträge
dass HP alles platt macht. Er besitzt noch 7,1% von 1,23 Mrd Aktien, also ca. 87 Mio. Aktien. Die je
807 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu SAP per E-Mail

Mehr Inhalte zur SAP Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur SAP Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • SAP Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der SAP Aktie:

>>Hier gehts zur SAP Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von SAP

Performance SAP SE

1W1M3MYTD1Y3Y
121,24 EUR123,34 EUR109,34 EUR87,01 EUR91,23 EUR79,56 EUR
+0,16 EUR-1,94 EUR+12,06 EUR+34,39 EUR+30,17 EUR+41,84 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)