Suche

SAP: Geldsegen für die Anleger!

290
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Chart der SAP-Aktie könnte kurzfristig kräftig durcheinandergewirbelt werden, denn das Unternehmen plant umfangreiche Kapitalmaßnahmen. Bis Ende 2020 will das Unternehmen eigene Aktien zurückkaufen und/oder eine Sonderdividende ausschütten. Das Programm hat einen Umfang von 1,5 Milliarden Euro.

Genauere Hinweise will der Vorstand auf dem Kapitalmarkttag am 12. November in New York bekanntgeben. Auch zukünftig sollen mindestens 40 Prozent des IFRS-Gewinns nach Steuern als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Für das Geschäftsjahr 2018 wurde diese Quote bereits erreicht, denn die ausgeschütteten 1,50 Euro je Aktie entsprechen einer Dividendenquote von 44 Prozent.

Die Ankündigungen dürften vom Markt positiv aufgefasst werden, sodass mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends seit Anfang Oktober gerechnet werden kann. Zunächst müssen die Käufer den Widerstand bei 122,00 Euro aus dem Spiel nehmen. Danach könnte die Rallye bis auf das am 3. Juli ausgebildete Jahreshoch bei 125,00 Euro fortgesetzt werden.

Scheitert die SAP-Aktie in den kommenden Tagen jedoch daran, einen Anstieg über die Marke von 122,00 Euro zu vollziehen, droht zunächst ein Rückfall auf das Tief vom 30. Oktober bei 117,54 Euro. Kann diese Unterstützung nicht behauptet werden, sollten weitere Abgaben bis auf das Tief vom 27. Juni bei 116,96 Euro einkalkuliert werden. Kann auch diese Unterstützung nicht behauptet werden, könnte die Abwärtsbewegung in Richtung auf die 50-Tagelinie bei 113,20 Euro und die obere Kante der Kurslücke vom 11 Oktober bei 112,18 fortgesetzt werden.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SAP?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur SAP Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
also nichts für ungut, aber der Verkäufer SAP Aktien wird im Januar 76 Jahre alt! Wenn man in den A
0 Beiträge
hat die Firma keine Mitarbeiter mehr, ein Großteil der Vergütung erfolgt in Aktien? oder habe ich da
0 Beiträge
dass HP alles platt macht. Er besitzt noch 7,1% von 1,23 Mrd Aktien, also ca. 87 Mio. Aktien. Die je
807 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu SAP per E-Mail

Mehr Inhalte zur SAP Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur SAP Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • SAP Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der SAP Aktie:

>>Hier gehts zur SAP Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von SAP

Performance SAP SE

1W1M3MYTD1Y3Y
121,24 EUR123,34 EUR109,34 EUR87,01 EUR91,23 EUR79,56 EUR
+0,50 EUR-1,60 EUR+12,40 EUR+34,73 EUR+30,51 EUR+42,18 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)