RWE: Kartellamt guckt bei Innogy genau hin

1060
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Das Bundeskartellamt hat angekündigt, die geplante Zerschlagung von Innogy durch E.ON und RWE unter die Lupe zu nehmen. Das kündigte Kartellamtspräsident Andreas Mundt laut einem Bericht von Der Aktionär an. Dabei wolle die Behörde insbesondere auf die Marktmacht von RWE in der Stromerzeugung eingehen. „Ich glaube, die wettbewerblichen Auswirkungen im Bereich EEG, Netze und Vertrieb sind überschaubar“, wird Kartellamtspräsident Andreas Mundt zitiert. Anders bei der konventionellen Stromerzeugung: Hier besitzt RWE einen Marktanteil von rund 33 Prozent.

Zuständigkeiten noch nicht klar

Allerdings scheint noch gar nicht endgültig klar, ob das Bundeskartellamt im Falle von Innogy überhaupt zuständig ist. Von der Höhe der Umsätze her sei Innogy laut Mundt eher ein Fall die EU-Kommission. Teilbereiche des Deals zwischen E.ON und RWE könnten jedoch auch der Bundesbehörde zugeordnet werden.

Bundesregierung zeigt sich gelassen

In der Bundesregierung macht man sich derweil offenbar keine allzu großen Sorgen, dass durch die Zerschlagung der RWE-Tochter die Energiepreise steigen könnten.  „Durch die Konzentration auf weniger Netzbetreiber ist kein Anstieg der Netzentgelte zu erwarten“, heißt es laut eines Berichts der Rheinischen Post in einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen. Durch die Netzagentur sowie die Landesbehörden würden jährliche Erlösobergrenzen festgelegt, um mögliche Monopolgewinne zu verhindern.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rwe-Analyse vom 03.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rwe nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Rwe Aktie.



Rwe Forum

0 Beiträge
dem allgemeinen trend nicht entziehen konnten. die 2te corona welle scheint im anmarsch oder ist
0 Beiträge
pacorubio  Moin 24. Jul
warum fällt es so massiv?..... rwe jemand ein Plan gehts ersteinmal wieder unter 33?
0 Beiträge
Wird wohl hoffentlich nachhaaltig sein... Wobei ich ja hier das invest auch als profiteur der zukünf
2573 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Rwe per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Rwe




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)