Rücktritt Lebensversicherung – EuGH-Urteil stärkt Verbraucherrechte!

348
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Geldregen für Verbraucher: das neue Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) fällt deutlich zugunsten des Versicherten aus! Im Dezember 2019 sprachen die Richter den Verbrauchern mehr Rücktrittsrechte zu. Erklärt der Kunde nun den Rücktritt, erhält er den Rückkaufswert sowie auch gezahlte Prämien zurück.
Was das im Einzelnen für Sie bedeutet, erfahren Sie hier im Folgenden!

 

 

Widerruf, Rücktritt oder Kündigung – Was ist die beste Option?

 

Im Falle einer Kündigung erhalten Sie lediglich den Rückkaufswert der Lebensversicherung. In der Regel liegt der Betrag allerdings unter der Summe der Einzahlungen.
Wir empfehlen Ihnen, den Widerruf oder Rücktritt zu erklären. Wer den Kredit widerruft, hat einen Anspruch auf Rückzahlung der eingezahlten Beiträge. Nach neustem EuGH-Urteil gilt das nun auch für den Rücktritt! Diese beiden Optionen sind damit lukrativer als die Kündigung.

 

 

EuGH-Urteil – Der Lichtblick für Versicherte!

 

Da die Zinsen aktuell sehr niedrig sind, wollen viele Verbraucher aus ihren unrentablen Verträgen aussteigen. Dazu muss die Rücktritts- bzw. Widerrufsbelehrung Ihres Vertrages fehlerhaft sein. Der EuGH hilft nun dahingehend nach, dass Sie Ihr Recht In Zukunft einfacher durchsetzen können.
Die wichtigsten fünf Neuregelungen finden hier im Überblick:

 

1. Form des Rücktritts

Schriftform ist nur dann geboten, wenn der Versicherer vorher ausdrücklich darauf hingewiesen hat. Ansonsten genügt auch der Rücktritt per E-mail.

 

2. Keine Einschränkung durch nationales Recht

Entsprechende Rücktritts- und Widerrufsansprüche des Verbrauchers dürfen nicht durch nationales Recht eingeschränkt werden. Dies führt zu Unzulässigkeit der Vertragsklauseln.

 

3. Verjährung der Zinsen

Nur unter bestimmten Umständen ist eine Einschränkung der Zinsverjährung durch den nationalen Gesetzgeber auf drei Jahre zulässig.

 

4. Der Rücktrittsjoker

Der EuGH hat klargestellt, dass bei einer fehlerhaften vertraglichen Belehrung der Rücktritt auch noch nach Jahren möglich ist. Man spricht hier von einem „ewigen“ Rücktrittsrecht.

 

5. Kein Ausschluss bei beendeten Verträgen

Bereits beendete Verträge sind nicht vom Rücktrittsrecht ausgenommen. Das Recht bleibt auch dann bestehen, wenn bereits die Kündigung eingereicht wurde.

 

 

 

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen an die Kanzlei Mingers! Wir beraten Sie gerne. Erreichen können Sie uns unter der Telefonnummer 02461/ 8081 oder dem Kontaktformular. Weitere Rechtswege finden Sie in unserem Blog oder YouTube-Channel.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)