Rosneft-Aktie: Eni soll bleiben!

546
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der italienische Mineralölkonzern Eni ist einer der weniger verbliebenen westlichen Unternehmen in Russland. Doch nun prüft Eni seine strategische Partnerschaft mit dem staatlich kontrollierten Rosneft Konzern.

Eni zieht sich aus gemeinsamen Projekt zurück

Eigentlich war geplant, dass Rosneft und Eni in Kooperation ein Projekt im Schwarzen Meerbetreiben. Doch Eni hat sich aus dem Projekt zurückgezogen. Nun sucht Rosneft nach anderen Projekten, um Eni im Land zu halten. Es gibt Verhandlungen über neue Projekte in der Barentssee und dem Schwarzen Meer, doch die Sanktionen, die Russland auferlegt wurden, machen die Arbeit nicht leichter.

Eni zieht sich nur aus diesem Explorationsprojekt zurück, bleibt aber in dem russischen Joint Venture mit Rosneft, zitiert die Financial Times eine weitere Person. Es sei eine rein wirtschaftliche Entscheidung, keine politische. Der Chef von Rosneft Igor Sechin sagte zu dem Vorgang, niemand habe ein Projekt verlassen und die Arbeit gehe weiter und werde weiter gehen.

Die Zusammenarbeit geht außerhalb Russlands am ägyptischen Zohr Gasfeld weiter. Eni und Rosneft werden sich wahrscheinlich auf Offshore Projekte konzentrieren. Die Aktie von Rosneft legte bis 17:30 MESZ um 2,33 Prozent zu.

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)