Schlusskurs vom 24.05.18:    24,42EUR  -0,73%  -0,18€

Rocket Internet: 3-Stufen-Analyse vom 14.11.2017

0
124

Die Rocket Internet-Aktie notiert seit dem letzten Handelstag 1,30% höher. Der aktuelle Kurs beträgt 19,51€.  Die Rocket Internet-Aktie erzielte in der letzten Woche eine Rendite von -4,15% sowie 0,63% seit Jahresbeginn.

1. Stufe: Fundamental

Rocket Internet ist sowohl im historischen Vergleich (Key Performance Indicator: das KBV) als auch im Vergleich mit den Mitbewerbern (KPI: das KBV) überbewertet. Im Endeffekt erscheint diese Aktie daher derzeit überbewertet. Allerdings wäre Rocket Internet ab einem Kurs unter 18,36 € unterbewertet. Weiterhin – und obwohl Rocket Internet von der Bewertung als überbewertet eingestuft wird – könnte der Kurs langfristig halten, da das KBV (Kurs-Buchwert-Verhältnis) unter 1 liegt, was das Risiko verringert, außer der Cashflow verschlechtert sich. Jedoch bedeutet dies nicht automatisch, dass der Kurs von Rocket Internet fallen wird. Berücksichtige unbedingt die Entwicklung des KBV und ähnliche Kennzahlen sowie externe Einflüsse auf dieses Unternehmen, wenn du deine Anlageentscheidung triffst.

Laut sharewise ist die Aktie von Rocket Internet fundamental als „Überbewertet“ einzustufen.

2. Stufe: Analysteneinschätzung

Für die Aktie gibt es aktuell 3 Buy, 0 Outperform, 1 Hold, 1 Underperform, 0 Sell Einschätzungen. Das durchschnittliche Kursziel für diese Aktie auf Basis der Analystenmeinungen liegt bei 27,00€. Das bedeutet, dass der aktuelle Kurs um 38,43% steigen würde.

Aus Analystensicht ist die Aktie ein Outperform.

3. Stufe: sharewise-Crowd

Die Mitglieder von sharewise sind im Augenblick optimistisch was Rocket Internet angeht. Der Anteil der Buy-Einschätzungen beträgt momentan 62,00%. Das durchschnittliche Kursziel der sharewise Crowd liegt bei 23,90€, d.h. der aktuelle Kurs von Rocket Internet könnte sich um 22,53% verändern.

Die sharewise Crowd bewertet die Rocket Internet-Aktie als Buy.

Fazit: Die Rocket Internet-Aktie bekommt im 3-Stufen Check ein Buy!

Ein Beitrag von Ethan Kauder


Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos