Suche

Robbins, Tony: Unangreifbar – Deine Strategie für finanzielle Freiheit, 250 Seiten, 19,99 Euro, FinanzBuch Verlag 2017.

 
945
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Weniger ist manchmal mehr. Das haben sich wohl auch Tony Robbins respektive sein Verleger gedacht. So ist das vor wenigen Monaten publizierte Mammutwerk „Money“ zweifelsfrei interessant zu lesen, für praxisorientierte Leser allerdings nur schwer händelbar. Dem trägt „Unangreifbar“ Rechnung. Das „nur“ 250 Seiten starke Buch ist ein abgespeckter und anlegerfreundlicher Leitfaden, der sich vornehmlich an Einsteiger richtet. Gegliedert ist das Buch in drei Teile: Das Regelwerk, die Strategien sowie die Psychologie der Geldanlage. Zusammen sollen die drei Teile Investoren das Rüstzeug an die Hand geben, individuelle Finanzziele zu erarbeiten und strategisch umzusetzen. Ausgangspunkt für das Regelwerk ist die Beobachtung, dass Privatanleger im Schnitt wesentlich weniger als die Marktrendite einfahren. Robbins macht hierfür zwei Faktoren verantwortlich: Übertriebene Kosten und die menschliche Natur, hier vor allem die Angst vor und der Aktionismus im Crash. Für beide Aspekte diskutiert er mögliche Lösungsansätze. Der zweite und dritte Teil fallen deutlich kürzer aus. Die Strategien umfassen neben vier Schlüsselprinzipien für Anlageentscheidungen sechs Leitlinien zur persönlichen Vermögensverwaltung. Im abschließenden Teil schließlich taucht Robbins schließlich in die Verhaltensökonomik ab, denn „wir benötigen ein Kontrollsystem, um die schädliche Wirkung unserer archaischen Prägung zu neutralisieren“. Inhaltlich bespricht er die sechs wichtigsten psychologischen Fallstricke bei der Geldanlage. Für einen Finanzratgeber eher untypisch geht Robbins in einem letzten Kapital noch auf den „echten Reichtum“ ein, für den Geld nur ein Mittel zu Zweck sein kann. Gerade für noch wenig bewanderte Anleger ist „Unangreifbar“ ein flüssig zu lesendes Grundlagenwerk. Hinweise zu konkreten Veranlagungen oder Wertpapieren dürfen Investoren allerdings nicht erwarten, das Buch ist eher eine mit interessantem Zahlenmaterial gespickte Arbeits- und Durchhalteanleitung. Einsteiger sollten das Buch in jedem Fall „Money“ vorziehen.

Zum Autor

Luis Pazos wurde 1974 im Rheinland geboren und lebt in Südniedersachsen. Der Manager, Buchautor und Finanzblogger handelt seit 1994 ein breites Spektrum von Wertpapieren an den weltweiten Börsenplätzen. Sein Spezialgebiet sind passive Einkommensstrategien mit Hochdividendenwerten. Mit „Bargeld statt Buchgewinn“, erschienen im FinanzBuch Verlag, hat er ein Standardwerk zum Thema verfasst. Erfahrungen und Fachwissen teilt Luis Pazos regelmäßig mit allen Lesern seines Finanzblogs – in dieser Form ein einzigartiges Angebot im deutschsprachigen Raum. Neugierig geworden? Dann tragen Sie sich kostenlos und unverbindlich für den zehnteiligen Einführungskurs ein, die Angabe einer E-Mail-Adresse genügt: https://nurbaresistwahres.de/gratiskurs

0/5 (0 Reviews)

Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
09:00
Amazon-Aktie: Was passiert eigentlich hier?+Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei Apple gab, haben sich unsere Autoren in einer Analyse einmal genauer angesehen. Die wichtigsten Vorkommnisse hat er folgendermaßen zusammengefasst: Der Stand! Derzeit tut sich sehr viel bei Apple und es muss sich nun zeigen, wie es derzeit bei Apple weitergehen wird. Nach einer Schwächephase ging es Anfang Juni von unter 1680 USD [...]
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
08:30
Steinhoff: Das sagt die Dividende!+Liebe Leser, letzte Woche bewegte Steinhoff die Gemüter der Anleger und unsere Autoren haben sich in einer Analyse einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes haben sie berichtet: Der Stand! Bei Steinhoff ist das Eigenkapital pro Aktie negativ und es werden weiter Verluste geschrieben - das könnte einen Totalverlust bedeuten. Die [...]
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
08:12
Deutsche Bank Aktie: Aktuelle Einschätzungen!+Es kann ab und an ganz interessant sein, was die Deutsche Bank bei Twitter so von sich gibt. So hieß es da zuletzt z.B. im Hinblick auf die anstehenden Parlamentswahlen in der Ukraine, dass „auf den US-Dollar laufende Staatsanleihen“ der Ukraine in Bezug auf die Emerging Markets „bisher vorn“ liegen im laufenden Jahr. Nun mögen ukrainische Staatsanleihen für manche zu [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
08:00
Daimler Aktie: Das gibt es Neues!+Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei Daimler einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Weil Elektroautos vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten kaum zu hören sind, sollen nun akustische Warnsignale eingeführt werden - auch bei Daimler-E-Autos. Die Entwicklung! Seit dem 1. Juli schreibt eine besondere EU-Verordnung vor, dass neu zugelassene E-Autos [...]
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
08:00
Warum an den Börsen wirklich alle gewinnen können…....+Lieber Leser, die „Börsen sind ein Nullsummenspiel“, habe ich schon oft gelesen oder gehört. Was die einen gewinnen, verlieren die anderen. Das sei sozusagen wie im Casino, „und am Ende gewinnt die Bank“. Die Idee ist zwar hartnäckig, aber falsch. Ich bin fest davon überzeugt, dass an den Börsen wirklich jeder gewinnen kann. Aus einem einfachen Grund. Unternehmensanteile spiegeln den [...]
Weiterlesen...
Christian Waffenschmidt
07:58
Barrick Gold Aktie: Kupfer-Produktion leicht gesunken!+Bei der Barrick Gold Aktie haben die neuen, vorläufigen Zahlen zur Produktion im 2. Quartal 2019 in erster Reaktion zu keinen größeren Kurssprüngen geführt. Denn größere Überraschungen blieben auch aus. Produktion von 1,35 Mio. Feinunzen Gold, Verkauf von 1,37 Mio. Feinunzen Gold, durchschnittlicher Marktpreis von 1.309 Dollar je Feinunze Gold und die Prognose für das Gesamtjahr 2019 bleibe in Bezug [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
07:41
SAP Aktie: China-Phantasie!+Bei SAP gab es auch eine Telefonkonferenz in englischer Sprache zu den neuen Zahlen (sogenannter „Q2 Earnings call“). Da wurden interessanterweise auch die Aussichten von SAP in China thematisiert. Kurzfristig habe die Unsicherheit in Bezug auf den Handelskonflikt USA versus China sicherlich Auswirkungen in vielen Bereichen der Wirtschaft. Das seien aber die natürlich Auswirkungen der Globalisierung, wie es dazu sinngemäß [...]
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
07:30
BASF: Weiter auf Erfolgskurs?+Liebe Leser, wie es scheint, hat BASF das Potential, wieder steigende Kurse zu generieren. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Derzeit muss sich zeigen, ob auch der Widerstand beim gleitenden Durchschnitt bei 62,82 Euro nachhaltig überwunden werden kann. Denn dann könnte die Rallye bis auf das Hoch vom 1. Juli bei 65,36 Euro fortgesetzt werden. [...]
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
07:00
Nel ASA-Aktie: Das sieht vielversprechend aus!+Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in einer Analyse mit der Aktie von NEL ASA. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Bei Nel ASA geht es seit Mitte Juni wieder nach oben. Doch kann sich dieser Trend so halten? Die Entwicklung! Ende Mai war es nach der Explosion einer Wasserstofftankstelle um fast 50 Prozent nach unten gegangen mit [...]
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté
06:30
Die Deutsche Bank setzt den Rotstift an!+Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, dass es um die Deutsche Bank gar nicht so schlecht bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei der Deutschen Bank stehen massive Stellenkürzungen an - und zwar weltweit. Wie wird sich dies auswirken? Am Dienstag ging es an den Börsen um fast 3 % nach oben und die Analysten [...]
Weiterlesen...
Jennifer Diabaté

Luis Pazos wurde 1974 im Rheinland geboren und lebt in Südniedersachsen. Der Manager, Buchautor und Finanzblogger handelt seit 1994 ein breites Spektrum von Wertpapieren an den weltweiten Börsenplätzen. Sein Spezialgebiet sind passive Einkommensstrategien mit Hochdividendenwerten. Mit „Bargeld statt Buchgewinn“, erschienen im FinanzBuch Verlag, hat er ein Standardwerk zum Thema verfasst. Erfahrungen und Fachwissen teilt Luis Pazos regelmäßig mit allen Lesern seines Finanzblogs – in dieser Form ein einzigartiges Angebot im deutschsprachigen Raum. Neugierig geworden? Dann tragen Sie sich kostenlos und unverbindlich für den zehnteiligen Einführungskurs ein, die Angabe einer E-Mail-Adresse genügt: https://nurbaresistwahres.de/gratiskurs



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)