Riester-Rente: Volle Zulage nur für jeden Dritten!

0
108

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nur gut ein Drittel aller Riester-Sparverträge erhält die volle staatliche Zulage. Das berichtet „Bild“ (Donnerstag) unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums. Danach wurde im jetzt abgeschlossenen Förderjahr 2014 auf 5,88 Millionen Riesterkonten die volle Zulage ausgezahlt.

Das waren 37,5 Prozent aller 15,67 Millionen Riester-Verträge. 4,74 Millionen Verträge (30,3 Prozent) erhielten überhaupt keine Zulage und 2,17 Millionen (13,8 Prozent) bekamen nur maximal die Hälfte der Zulage. Die volle staatliche Förderung gibt es nur, wenn Riester-Kunden inklusive Zulage mindestens vier Prozent ihres Einkommens pro Jahr in den Vertrag einzahlen. Im Schnitt legte jeder Riester-Sparer 931,10 Euro im Jahr an. Die durchschnittliche Förderung durch Zulage und Steuervorteil betrug 340,55 Euro.

Ein Beitrag von Elisa Winterscheidt


Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...

Mit Immobilien das eigene Vermögen ruinieren? Klappt bestimmt!

Denken die Deutschen an ihre Träume, sind die Immobilien nicht fern. Dabei ist es vollkommen...


Videos