RIB Software: Himmel oder Hölle, das ist hier die Frage!

1512
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie von RIB Software wurde von mir lange Zeit ignoriert, da das Management vollmundige Versprechungen nicht eingehalten hatte. Nachdem sich dies änderte, nahm ich den Titel dann vor einiger Zeit wieder auf meine Watchlist. Einige Analysten scheinen dem Unternehmen seine Vergangenheit jedoch (noch?) nicht verzeihen zu wollen.

Blogbetreiber unterstellt quasi einen zweiten „Fall ComROAD“

Dies führt dazu, dass sich an der Aktie die Geister scheiden, was ich – aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit – natürlich gut nachvollziehen kann. Obwohl ich die Aktie daher inzwischen recht positiv beurteile, steht diese positive Einschätzung immer unter dem Vorbehalt, dass die Kritiker am Ende nicht Recht behalten dürfen. Denn insbesondere die Anschuldigungen des Blogs „Bilanzcowboys.de“ haben es natürlich in sich.

So unterstellt der Blogbetreiber dem Unternehmen quasi, dass es Software-Lizenzen an eine Tochtergesellschaft und damit quasi an sich selbst verkauft habe, um so die eigene Bilanz aufzublähen. Die Gesellschaft weist dies natürlich weit von sich. Allerdings gab es am damaligen Neuen Markt durchaus schon mal einen solchen Fall, googlen Sie mal nach „ComROAD“. Auf der anderen Seite ist der Blogbetreiber selbst leider wenig vertrauenswürdig, weil er – sogar wegen ähnlicher Anschuldigungen gegen andere Unternehmen – juristisch zur Unterlassung solcher Behauptungen verurteilt wurde.

Fundamental ist die Aktie eigentlich viel zu günstig bewertet!

Ich urteile daher an dieser Stelle „in dubio pro reo“ (also „im Zweifel für den Angeklagten“) und gehe nicht davon aus, dass sich die Vorwürfe bewahrheiten. Dabei halte ich diese Anschuldigungen schon deshalb für falsch, weil es einen solchen Bilanzposten bisher nur einmal gab – nämlich im vergangenen Geschäftsjahr. Außerdem konnte das Management diesen Bilanzposten erläutern, so dass ein großangelegter Bilanzbetrug aus meiner Sicht unwahrscheinlich erscheint.

Nichtsdestotrotz hat ein ehemals bekannter Hedgefondsmanager die Aktie in seinem Börsenbrief zuletzt als völlig überbewertet und klaren Shortkandidaten eingestuft. Auch die Analysten der Schweizer Großbank UBS sind wenig optimistisch und haben erst gestern die Einstufung der Aktie auf „Sell“ belassen und ihr Kursziel von 19,25 auf 18,50 Euro abgesenkt. Ich sehe dagegen, gerade auch nach der Kooperation mit Microsoft in Sachen Cloud, ein enormes Kurspotenzial für den Titel. Daher ist die Aktie für mich ein klarer Kauf mit einem langfristigen Kursziel von bis zu 50,00 Euro.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei RIB Software?

Wie wird sich RIB Software nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur RIB Software Aktie.



RIB Software Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
31
6.075
31. Mai
0 Beiträge
Servus ! Weiß jemand, wann die an Schneider Electric angedienten Aktien zur Auszahlung kommen ? Dan
0 Beiträge
k.A.  das hängt.. 29. Apr
.. aber doch vom weiteren Vorgehen bzgl. der Übernahme ab? Die Geschäftsentwicklung ist deshalb i
0 Beiträge
Bin mit einem Viertel raus und mit drei Viertel drin geblieben . Ich sehe nach wie vor einiges an Po
512 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu RIB Software per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von RIB Software




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)