QSC und SAP wollen zeigen, was geht!

3876
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Es soll die wichtigsten Pfeiler der Industrie 4.0 bilden, indem Anwendungen rund um das Internet der Dinge, Blockchain, KI, Analytik, maschinelles Lernen sowie Big Data in einem Paket bereitgestellt werden: SAP Leonardo heißt das neue digitale Innovationssystem des Walldorfer Großkonzerns, mit dem Unternehmen fit für die Digitalzukunft gemacht werden sollen. Als Namensgeber und Inspiration dient niemand geringeres als das Universalgenie der Renaissance, Leonardo da Vinci.

Profitieren vom „Großen Meister“ will auch der Kölner IT-Dienstleister und SAP-Partner QSC, der auf dem anstehenden DSAG-Jahreskongress (16. bis 18. Oktober) anhand eines speziellen Showcase die Vorteile der IoT-Lösung aufzeigen will, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. In der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) haben sich mehr als 3.000 SAP-Kunden zusammengeschlossen. Sie gilt somit weltweit als eine der einflussreichsten unabhängigen Interessenverbände der SAP-Anwender.

IT-Dienstleister will zeigen, was geht

Laut QSC-Angaben werde man im Rahmen der Live-Vorführung beispielsweise eine mit Sensoren bestückte Eistruhe präsentieren, die Gewichts- und Temperaturschwankungen etwa durch Warenentnahme erkennen könne. Hiervon profitiere der stationäre Handel, da eine genauere Vorausplanung sowie fundierte Einkaufsentscheidungen getätigt werden können, so QSC.

„Die Kombination aus modernen IoT-Technologien und SAP Leonardo ermöglicht es Unternehmen, das Internet der Dinge für sich zu nutzen und auf Basis bestehender Geschäftsmodelle neue Lösungen und Produkte zu entwickeln“, betonte Q-loud Geschäftsführer Thorsten Racquet. Q-loud ist die hundertprozentige Cloud-Tochter des Kölner Unternehmens. „Mit unserem Showcase auf dem diesjährigen DSAG-Jahreskongress zeigen wir auf, was heutzutage bereits mittels Retrofitting und neuen Technologien wie Machine Learning möglich ist“, so Racquet weiter.

QSC und SAP

Zur Einordnung: QSC unterstützt als SAP-Lizenzpartner Unternehmen – etwa aus dem Einzelhandel – bei der Digitalisierung. Erst kürzlich hatte man mit „QSC-Energy Management Cockpit“ die erste durch SAP zertifizierte Leonardo-Anwendung in Deutschland auf den Markt gebracht. Jenes Konzept soll Unternehmen vor allem in Sachen Energieeffizienz unterstützen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei QSC?

Wie wird sich QSC nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur QSC Aktie.



QSC Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
51
20.547
25. Jun
12
3.856
15.10.19
1
24
18.04.17
0 Beiträge
https://www.cio.de/a/schwarz-gruppe-will-cloud-aufbauen,3624255 09.12.2019 Es sollen Kooperationen
0 Beiträge
Also QSC ist ja mittlerweile so klein, da müssten die zweistellig wachsen, vor allem wenn die Stakeh
0 Beiträge
In der Aufzählung komme ich nicht auf 300 Stadtwerke! Es ist ja auch erst das Jahr eins bei QSC nac
1472 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu QSC per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)