Qiagen Aktie: Die Effizienzsteigerungsprogramme tragen Früchte

266
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Qiagen hat den Umsatz im 2. Quartal um 8% auf 377 Mio $ gesteigert. Zu dem Wachstum haben alle Regionen beigetragen. Wachstumstreiber war die Region Amerika mit einem Plus von 10%. Mit Blick auf die Segmente legte vor allem der Bereich Molekulare Diagnostik zu, was der weiter steigenden Nachfrage nach QuantiFERON-Tests für den Nachweis latenter Tuberkulose sowie dem Wachstum mit Verbrauchsmaterialien zu verdanken war. Der Quartalsgewinn machte einen Sprung von 14 auf 37 Mio $. Dabei belasteten weiterhin Sonderkosten für Restrukturierungen und Übernahmen das Ergebnis.

Vor Sonderfaktoren meldete das Unternehmen einen Gewinn von 77 Mio $, verglichen mit 69 Mio $ im Vorjahreszeitraum. Die Verbesserung der operativen Gewinnmarge spiegelt nicht zuletzt die Effizienzsteigerungsprogramme wider. „Unsere starke finanzielle Position, untermauert durch unsere solide Bilanz und den Anstieg des freien Cashflows, ermöglicht uns strategische Flexibilität zur Stärkung unserer Geschäfte durch zielgerichtete Investitionen und ergänzende Akquisitionen“, hieß es vom Finanzvorstand.

Gleichzeitig plant Qiagen mit einem Aktienrückkaufprogramm über 200 Mio $. Mit dem zunehmenden Wachstum und der positiven Margenentwicklung haben sich die Fundamentaldaten der Aktie wieder verbessert. Zuvor wurde die immer wieder in Aussicht gestellte Wachstumsbeschleunigung abermals verfehlt, was uns in Verbindung mit rückläufigen Margen und der hohen Aktienbewertung zu einer Reduzierung der Timing-Einstufung veranlasste.


Ein wirklich freier Markt braucht keine zinspolitische Steuerung

In Deutschland gibt es den Rat der Wirtschaftsweisen. Das Gremium berät die Bundesregierung bei ihren...

Ist der Crash unseres Finanzsystems der einzige Ausweg aus der Sackgasse?

Machen wir uns nichts vor: Was unser Finanzsystem und auch unser Geld betrifft, haben wir...
Text vorlesen


Videos