ProSiebenSat.1-Aktie: Die Käufer dürfen jetzt nicht lockerlassen!

404
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 befindet sich bereits seit Ende 2015 in einem Abwärtstrend. Dieser ist ungebrochen und hat das Papier in der vergangenen Woche bei 10,62 Euro auf den tiefsten Stand seit August 2011 geführt. Dabei hatte das Unternehmen zuletzt eine durchaus solide Halbjahresbilanz vorgelegt und die Finanzziele für 2019 bestätigt.

Die letzten beiden Tage machen zumindest Hoffnung, dass die Unterstützung zwischen 10,00 und 10,35 Euro verteidigt werden kann. Sie gilt als einer der letzten bedeutenden Haltezonen. Dennoch ist das Chartbild eindeutig bärisch einzuschätzen. Der Kurs verläuft unterhalb der 50-Tagelinie (EMA50) und der Supertrend zeigt eine bärische Marktphase an. Dies hat ein Verkaufssignal zur Folge.

Gemessen am Jahreseinstandspreis notiert die Aktie inzwischen mit über 27 Prozent im Minus. Dies stellt im historischen Vergleich eine massive Underperformance dar, da sich unter Berücksichtigung aller Renditepaare seit 2001 (laut Renditedreieck) eine durchschnittliche jährliche Rendite von 6,5 Prozent ergibt. Auf dieser Grundlage könnte es für die Aktie also nochmals deutlich nach oben gehen und die Rendite am Ende des Jahres um mehr als 33 Prozentpunkte höher ausfallen. Dies führt zu einem Kaufsignal.

Was sagen die Analysten?

Die Analysten sehen den fairen Wert der Aktie im Durchschnitt bei 16,20 Euro und damit fast 43 Prozent oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Momentan wird die Pro7-Aktie von 21 Analysten beobachtet. Das Anlagevotum fällt gemischt aus. Es gibt 4 Buy-, 2 Overweight-, 12 Hold-, 2 Underweight- und 1 Sell-Einstufung(en). Dies führt zu einem neutralen Signal.

Unter dem Strich erhält die ProSiebenSat.1-Aktie 1,5 von 3 Punkten und ist damit insgesamt neutral einzuschätzen. Solange sich das Chartbild nicht aufhellt oder es eine Neubewertung seitens der Analysten gibt, drängt sich ein Investment nicht auf.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre ProSiebenSat1-Analyse vom 04.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich ProSiebenSat1 nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur ProSiebenSat1 Aktie.



ProSiebenSat1 Forum

0 Beiträge
Es gab schon am 31.08.20 bei den LV,s eine Veränderung von Luxor die um 0,04% reduziert haben. D
0 Beiträge
Totale netto shortpositie op 3 augustus 2020: 2,97%
0 Beiträge
Shortsell.nl hat die letzte LV Veränderung am 29.7. gemeldet. Demnach können die Orders des/der Verk
513 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu ProSiebenSat1 per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von ProSiebenSat1




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)