Suche

PNE Wind-Aktie: Quartalszahlen im Überblick!

188
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Das erste Quartal 2019 wurde von dem Ausbau von Windparks in Deutschland und Frankreich geprägt. Das Projekt „Gerdau-Repowering“ wurde fertiggestellt, welches für das Windparkportfolio 2020 errichtet wurde. Ein weiterer Windpark, der in Betrieb genommen wurde, ist der „Laxaskogen“ Windpark (25,2 MW) in Schweden. Ebenso wurde ein Windpark in Frankreich erfolgreich ans Netz gebracht. Im Q1 2019 ist PNE in den Markt in Panama eingetreten und es wurden 5 Projekte übernommen, welche sich bereits in fortgeschrittenen Phasen befinden. In Deutschland befindet sich aktuell ein Windpark im Bau. Das polnische Projekt „Barwice“ 44 MW wurde von PNE übernommen und zügig an einen Investor veräußert, die Arbeiten haben bereits begonnen.

Projektentwicklung

In Deutschland hat die PNE-Gruppe zum Ende des ersten Quartals Windparks mit einer Leistung von knapp 1.637 MW in verschiedenen Phasen der Projektentwicklung. Im Bau befinden sich die Projekte „Kittlitz“ 20,7 MW und „Schlenzer“ 6,5 MW. Im Februar 2019 ist PNE in den Markt für erneuerbare Energien in Südamerika eingetreten. Panama soll das Eingangstor des PNE-Konzerns für die Entwicklung des Geschäftes vor Ort sein. Über Tochtergesellschaften wie innoVent Central America S.A. wurden fünf Projekte in Panama übernommen. Sie werden verbessert und weiterentwickelt.

Windenergie auf See

In der Vergangenheit wurden bereits 8 Windparkprojekte auf See fertiggestellt. Diese sind „Atlantis I“, „Borkum Riffgrund“ und „Gode Wind“. Diese werden noch von PNE betreut. „Borkum Riffgrund 1“, „Gode Wind 1“, sowie „Gode Wind 2“ und „Borkum Riffgrund 2“ wurden von Käufern errichtet und in Betrieb genommen (Gesamtleistung 1.344 MW). Dazu kommt, dass PNE sich im Bereich Windenergie auf See mit Möglichkeiten zur Erzeugung von anderen Energieträgern wie Wasserstoff beschäftigt.

Photovoltaik

Da Photovoltaik sehr günstig ist, ist es in der Stromerzeugung marktfähiger geworden. Die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten ist ein Bestandteil der strategischen Erweiterung des Geschäftsmodells. Bei dem Segment der Projektentwicklung ist das EBITDA um 3,4 Millionen Euro gestiegen und das EBIT um 3,2 Millionen Euro.

Services

Das internationale Geschäft des Betriebsmanagement wurde im 1. Quartal durch Aktivitäten in Frankreich und Polen ausgeweitet. Im schwedischen Windpark „Laxaskogen“ haben Konzernunternehmen bis zur Inbetriebnahme Dienstleistungen im Baumanagement erbracht. Mit diesem Projekt setzte PNE erneut erfolgreich die Strategie um, den Anteil von Dienstleistungen zu erhöhen. Auch die polnischen Projekte „Barwice“ und „Jasna“ wurden erfolgreich durch die Ausschreibung geführt und verkauft.

Stromerzeugung

In diesem Segment sind alle Aktivitäten des Konzerns gebündelt, die sich mit der Erzeugung von Elektrizität von sauberen Energien befassen. Im Wesentlichen sind hier die Windparks „Laubuseschbach“, „Gerdau-Repowering“, „Pülfringen“, „Erfeld“ und „Kührstedt-Alfstedt“ mit einer insgesamten Nennleistung von ca. 76,9 MW, sowie das Holzheizkraftwerk in Silbitz mit rund 5,6 MW beinhaltet. Das Segment Stromerzeugung hat im Q1 2019 ein EBITDA von 4,1 Mio. Euro und ein EBIT von 2,8 Millionen Euro erreicht.

Zukunftsprognose

Projekte sollen entwickelt werden, damit deren Qualität den internationalen Standards entspricht. Erreicht wird das durch die Sicherstellung der Prognose für den Projektzeitplan und den Kostenrahmen von der Entwicklung bis hin zur Inbetriebnahme.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei PNE Wind ?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur PNE Wind Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Am langen Wochenende hatte ich endlich mal wieder Zeit, das Netz nach aktuellen Infos meiner Aktien
US21  PNE 04. Jun
Es ist schon erstaunlich wie häufig Fehlinformationen hier immer wieder aufgewärmt werden. Erstma
5549 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu PNE Wind per E-Mail

Mehr Inhalte zur PNE Wind Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur PNE Wind Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • PNE Wind Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der PNE Wind Aktie:

>>Hier gehts zur PNE Wind Aktienseite

Performance PNE AG

1W1M3MYTD1Y3Y
2,53 EUR2,39 EUR2,29 EUR2,42 EUR2,27 EUR2,18 EUR
-0,04 EUR+0,10 EUR+0,21 EUR+0,08 EUR+0,22 EUR+0,31 EUR


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.