Plug-Power-Aktie: Eine herbe Schlappe!

1370

Es sind keine guten Tage für die Plug-Power-Aktie. Am Donnerstag zeigten die Anleger sich sehr überrascht darüber, dass Airbus mit dem deutschen Zulieferer ElringKlinger zusammenarbeitet, um an wasserstoffbasierten Flugzeugen zu entwickeln. Das ist für Plug Power zwar alles andere als ein Todesurteil. Offenbar hatte manch einer aber große Hoffnungen auf eine Kooperation mit Airbus. Das führte dazu, dass die Aktienkurse steil in Richtung Süden drehten. Am Donnerstag verlor das Papier zeitweise um mehr als zehn Prozent an Wert und von einer Erholung fehlt bis zum Wochenende jede Spur.

Das tut weh!

Am Freitag sah es dabei zunächst noch recht gut aus. Bis zum Nachmittag konnten die Aktionäre sich über Zugewinne von drei Prozent freuen. Dann setzten sich aber die Bären durch. Bis Handelsschluss kam es schließlich zu Kursabschlägen von 3,23 Prozent. Die Kurse purzelten dadurch bis auf 14,09 Euro hinunter. Damit notieren die Anteile weiterhin auf einem sehr hohen Niveau, doch jeder weitere Verlust bringt den langfristigen Aufwärtstrend in Gefahr. Nach den letzten Höhenflügen blickt Plug Power an der Börse weit nach unten und sollten in den kommenden Tagen charttechnische Unterstützungen verpasst werden, könnte es zu einem regelrechten Crash kommen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Nur keine Panik

Noch ist aber nicht aller Tage Abend und fundamental hat sich bei Plug Power wenig verändert. Es bleibt damit die Hoffnung, dass die Enttäuschung der Anleger sich schon bald wieder legt. Immerhin arbeitet das Unternehmen auch ohne Airbus weiterhin an Wasserstofflösungen für Flugzeuge. Der Zeitplan sieht dabei sogar eine deutlich frühere Fertigstellung erster Prototypen als bei Airbus und ElringKlinger vor. Außerdem haben andere Mütter auch schöne Töchter und Airbus ist bei weitem nicht der einzige Flugzeughersteller auf dem Planeten. Summa summarum ist es daher jetzt ncoh deutlich zu früh, um schon die Flinte ins Korn zu werfen.

Es bleibt spannend

Wie es mit der Plug-Power-Aktie mittel- langfristig weitergeht, dafür dürften wir schon in der kommenden Woche wichtige Signale sehen. Solange es auf dem Newsticker keine nennenswerten Neuigkeiten gibt, tritt dabei zunächst die Charttechnik in den Vordergrund. Die spricht noch für den Wasserstoffspezialisten, viel Luft nach unten ist aber nicht mehr vorhanden. Unterhalb von der 13-Euro-Marke gibt es aber nur wenig, was einen Absturz in Richtung 10 Euro verhindern würde.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 23.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Plug Power Aktie.



Plug Power Forum

0 Beiträge
Gratulation zum frühen Kauf,da kannst Du Dich ja jetzt entspannt zurücklehnen ! Ansonsten teile i
0 Beiträge
nordra  Unschön, Gestern
dann geht es morgen nochmal runter.
0 Beiträge
jetzt eigentlich geschlossen?
1710 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Plug Power per E-Mail