Schlusskurs vom 24.06.18:    70,18EUR  +1,98%  +1,36€

Ölpreis klettert auf Drei-Jahres-Hoch!

0
187

Liebe Leser,

der Preis für Öl erreichte den höchsten Stand seit Ende 2014. Gute Aussichten für die Big Player der Ölindustrie. Öl könnte wieder mehr Geld in die Kassen sprudeln lassen.

Wie kommt es zu dem Drei-Jahres-Hoch?

Der direkteste Einfluss auf den Ölpreis der letzten Tage hängt direkt mit dem Rückgang der US-Lagerbestände zusammen. Im Laufe der letzten Woche waren die Bestände überraschend um 4,9 Millionen Barrel auf einen Stand von 420 Millionen Barrel gefallen. Analysten hatten zuvor nur mit einem durschnittlichen Minus von 3,4 Millionen Barrel gerechnet. Die Differenz von 1,5 Millionen Barrel setzte dem Ölpreis so zu und trieb diesen nach oben.

Die positiven Erwartungen zur Entwicklung der Weltwirtschaft für das Jahr 2018 und die damit verbundene höhere Nachfrage nach Rohöl sind eine weitere treibende Kraft. Und solange die Förderkürzungen der Opec und Russlands das Angebot weiter verknappen, sind die stabilen Förderquoten aus der Region, in Kombination mit sinkenden Lagerbeständen, ein Indiz für einen weiteren Aufwärtstrends beim Ölpreis.

Nach den Einsparungen der letzten Jahre dürfte das eine gute Ausgangsbasis für die Ölmultis sein. So hat beispielsweise Exxon für das dritte Quartal 2017 einen Umsatz von fast 4 Milliarden US Dollar erreicht, im Gegensatz zu 2,65 Milliarden im dritten Quartal 2016. Die steigenden Ölpreise Preise dürften die Umsätze nur weiter wachsen lassen.

Ein Beitrag von Benjamin Fitzgerald


Der Kampf gegen das Bargeld hat viele Gesichter

Mit der martialischen Erklärung „We are declaring war on cash“, trat Visa Inc. Vorstand Andy...

Steinhoff: Die Entscheidung?

Zu Steinhoff gibt es ja eine regelrechte Nachrichten-Flut. Da gilt es, in dieser Informations-Flut die...

Rezension: „Alles, was Sie über Warren Buffett wissen müssen“

Die Reihe „Alles, was Sie über XY wissen müssen“ (Finanzbuchverlag) finde ich recht passend, wenn...


Videos