Schlusskurs vom 23.06.18:    70,18EUR  +1,98%  +1,36€

Öl: Russische Energiekonzerne dank Produktionsdrosselung mit hohen Gewinnen!

0
4230

Liebe Leser,

am Dienstag verkündete der russische Energieminister Alexander Novak, dass der russische Staat wie auch die russischen Ölkonzerne von der Förderdrosselung der Opec stark profitieren. So konnten sie zusammen seit Beginn der Maßnahme ungefähr 41,5 Milliarden Dollar mehr an Gewinnen erzielen.

Russicher Staatshaushalt steigt durch höhere Ölpreise

Bisher belaufen sich die Gewinne seit Anfang 2017 für den russischen Staat auf 29,41 Milliarden Dollar zusätzlich, die der Ölkonzerne zusammengenommen auf 12,11 Milliarden Dollar. Der Preis für Öl stieg seit Beginn der Drosselung um 15-20 Dollar je Barrel. Russland selbst produziert auf Grund des Abkommens 300.000 bpd weniger und hält somit Wort. Die russischen Energiekonzerne würden lieber ihre Expansionspläne verfolgen.

Russische Produktion konstant

Das Produktionsniveau Russlands lag im Januar bei 10,95 Millionen bpd. Exxon musste seine Pläne aufgeben, die Produktion des Sakhalin-1 Projekts im Januar um 50.000-60.000 bpd zu erhöhen. Ausländische Firmen erhöhten anderweitig die Produktion. Lukoil und Rosneft fuhren sie leicht zurück. So war die Monatsbilanz ausgeglichen.

Gefallener Ölpreis beruhigt Lage kurzfristig

Zwar setzten viele Analysten auf einen weiteren Preisanstieg, das momentane Preisniveau entkräftet aber die Sorgen über einen frühzeitigen Austritt Russlands aus dem Abkommen über die Förderdrosselung. Preise jenseits der 70 Dollar sind langfristig nicht gut für den Rubel und stimulieren die US-Förderer, noch mehr zu bohren. Der Chef des Lukoil Konzerns sprach Anfang des Jahres schon davon, die Drosselung im Sommer wieder aufzuheben.

Langsame Aufhebung der Drosselung

Novak äußerte sich auch zu dem Ende des Deals und den damit einhergehenden Produktionssteigerungen. So sollen die Förderquoten über einen Zeitraum von zwei bis fünf Monaten angehoben werden, um eine Überflutung des Marktes zu verhindern.

Ein Beitrag von Benjamin Fitzgerald


Steinhoff: Die Entscheidung?

Zu Steinhoff gibt es ja eine regelrechte Nachrichten-Flut. Da gilt es, in dieser Informations-Flut die...

Rezension: „Alles, was Sie über Warren Buffett wissen müssen“

Die Reihe „Alles, was Sie über XY wissen müssen“ (Finanzbuchverlag) finde ich recht passend, wenn...

Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...


Videos