265.00EUR -0,39% -1,05€

Nvidia: Die Käufer starten einen neuen Angriff!

483
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Mehr Inhalte zu Daimler f�r Sie:

Die Nvidia-Aktie befindet sich seit Juli 2016 in einem stabilen Aufwärtstrend. Dieser hat sich im April 2017 noch einmal deutlich beschleunigt. Der steilere Aufwärtstrend seit April 2017 wurde Ende April dieses Jahres getestet. Insgesamt verlief dieser Test erfolgreich, denn es gelang den Verkäufern nicht, einen nennenswerten Abwärtsdruck zu erzeugen.

Die Folge war eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Mit dem signifikanten Kursanstieg über 255,00 US-Dollar wurde im Mai ein neues Kaufsignal generiert. Ein erstes Ziel war der Widerstand von 267 US-Dollar. Er wurde Anfang Juni erreicht und leitete eine kleine Korrektur ein, die schnell abgeschlossen schien, denn die Aktie bildete nur wenige Tage später bei 269,20 US-Dollar ein neues Hoch aus.

Von diesem aus fiel die Aktie in den letzten Wochen wieder deutlich zurück. Der Rückfall per Gap unter die 50-Tagelinie war dabei eine der Schwächen, die sich die Käufer geleistet haben. Der gleitende Durchschnitt konnte in dieser Woche jedoch wieder überwunden werden, nachdem die Käufer die Nvidia-Aktie zuvor im Bereich zwischen 235 und 246 US-Dollar stabilisiert hatten.

Wie geht es nun weiter?

Das Chartbild hat sich durch den jüngsten Anstieg wieder verbessert. Insbesondere der Sprung über den EMA50 ist positiv zu werten. Gleichzeitig darf jedoch nicht übersehen werden, dass immer noch mit der Möglichkeit einer ABC-Korrektur und damit mit einer zweiten, längeren Abwärtswelle gerechnet werden muss. Die Wahrscheinlichkeit für ein solches Szenario sinkt erst dann deutlich, wenn es den Käufern gelingt, wieder über das Niveau von 260 US-Dollar anzusteigen und die Ausbildung eines neuen Jahreshochs in Angriff zu nehmen.


Die Welt spaltet sich wieder und Deutschland auch

Die Wende von 1989 und die darauf folgende Wiedervereinigung kamen schnell und für viele überraschend....

Spekulanten und Trader nehmen die Preise für Gold und Silber in Geiselhaft

Die Preise, die wir für Waren und Dienstleistungen bezahlen, sind nicht statisch, sondern unterliegen einem...

Wer A sagt, muss auch B, wie Bargeldverbot, sagen

Stark negative Zinsen sind nur durchsetzbar, wenn es den Anlegern an geeigneten Fluchtwegen mangelt. Nur...
Text vorlesen

Videos