Norwegian Cruise Line Aktie: Es fehlt noch überall ein bisschen!

1536
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Kreuzfahrtindustrie wurde von der weltweiten Corona-Pandemie mit am heftigsten getroffen: Seit Monaten findet keine einzige Fahrt mit Touristen mehr statt, wann es bei Anbietern wie Carnival, TUI Cruises oder Norwegian Cruise Line (NCL) wieder weitergehen kann, ist noch völlig offen. Dennoch geht es mit der NCL-Aktie in dieser Woche wieder nach oben. Nach einem Schlusskurs von 13,47 Euro am Freitag, schlossen die Papiere des norwegischen Kreuzfahrtkonzerns am Montag bei 14,49 Euro – ein Plus von 7,5 Prozent. Auch der Dienstag startete mit leichten Zugewinnen, dabei fehlt bei Norwegian für einen Neustart „überall noch ein bisschen“.

Die Lücken schließen

Das ist keine Einschätzung eines externen Beobachters, sondern das Bekenntnis von Kevin Bubolz, Managing Director Europe von Norwegian Cruise Line. Im Interview mit dem Kreuzfahrtblog  Cruisetricks spricht Bobholz von einem „Set von diversen Szenarien, wie es wieder losgehen und weitergehen könnte. Aber in keinem dieser Szenarien sind schon alle Haken gesetzt“, so der NCL-Manager. Man arbeite nun daran, die Lücken zu schließen, zum Ausarbeiten der Details habe man ein Experten-Komitee im Hintergrund, das täglich daran arbeite. „Sail Safe“ – sicher reisen – so heiße das Programm dazu. Einiges habe Norwegian Cruise Line allerdings nicht selbst in der Hand. „Für den Neustart brauchen wir wieder Flugverbindungen. Da hapert es sicherlich noch hier und da ein bisschen“, so Kevin Bubolz gegenüber Cruisetricks.

40 Prozent unterm jüngsten Höchststand

Die Anleger wurden zwischenzeitlich offenbar wieder skeptisch, ob NCL die größte Krise der Unternehmensgeschichte einigermaßen heil übersteht. Nachdem die Aktie zum Höhepunkt der Pandemie im März auf bis zu 6,62 Euro eingebrochen war, legten die Papiere bis zum 9. Juni wieder auf 25,49 Euro zu. Trotz der jüngsten Erholung hat Norwegian Cruise Line seitdem wieder mehr als 40 Prozent an Börsenwert eingebüßt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Norwegian Cruise Line?

Wie wird sich Norwegian Cruise Line nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Norwegian Cruise Line Aktie.



Norwegian Cruise Line Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0 Beiträge
Hoffentlich geht die Reise dann gut.
0 Beiträge
ist zwar nicht speziell auf NCLH bezogen, aber allgemein positiv: http://www.msn.com/de-de/nachrich
0 Beiträge
...beaufsichtigen die Entwicklung verbesserter Gesundheits- und Sicherheitsstandards für Kreuzfahrtl
521 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Norwegian Cruise Line per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Norwegian Cruise Line




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)