Schlusskurs vom 21.06.18:    9,62EUR  -3,80%  -0,38€

Nordex: Auftrag aus Griechenland!

0
484

Liebe Leser,

„Nordex punktet wieder in Griechenland“ – so hieß es vom Unternehmen selber zu Beginn der neuen Handelswoche. Konkret bedeutete dies laut Nordex: Es gibt einen neuen Auftrag aus Griechenland, und zwar soll es demnach um die „Errichtung von zwei benachbarten Windparks in Avlaki, Etoloakarnania“ gehen. Folge-Umsätze soll es geben, da zum Lieferumfang auch die Service-Leistungen für die Anlage „über eine Laufzeit von 15 Jahren“ gehören. Geplant ist die Errichtung der Anlage durch den Hersteller im Sommer 2018. Von Nordex sollen dazu 16 Windturbinen geliefert werden (laut Nordex der Baureihen 117/2400 sowie N100/2500). Als Kunde des Parks gibt Nordex an: „Hellenic Capital Partners (HPC), die die Projekte im Auftrag eines Privat Equity Fund managen“. Wer weiß, ob es für Nordex da noch von anderen Projekten Aufträge geben wird.

Nordex: Präsenz in Griechenland

Der Ausbau der Präsenz von Nordex in Griechenland ist eine tendenziell positive Nachricht – die Bedeutung für das gesamte Unternehmen sollte allerdings auch nicht überschätzt werden. Denn 16 Windturbinen sind zwar schön, aber für ein Unternehmen, das 2016 laut eigenen Angaben rund 3,4 Mrd. Euro Umsatz erzielte, nicht zentral. Zudem gilt es zu beachten, dass Nordex die Zahl der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit aktuell ca. 5.000 angibt.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer


Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...

Aktienrückkäufe sind an der Wall Street immer noch ein gefährliches Thema

Eine der beunruhigendsten Erkenntnisse zur Aktienhausse in den USA seit 2009 ist die Tatsache, dass...

Steigende Zinsen sind für die Banken viel gefährlicher als allgemein angenommen

Im Jahr 1929 beendete die US-Notenbank eine längere Phase mit niedrigen Zinsen, im Jahr 1937...


Videos