Nikola-Aktie: Das kommt gar nicht gut an!

837
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Betrugsvorwürfe gegenüber der Nikola Corporation ziehen weiter große Kreise an den Börsen. Der Short Seller Hindenburg Research bezeichnete das komplette Unternehmen als „komplizierten Betrugsfall“ und sorgte damit für stark fallende Kurse. Das geschah sicherlich nicht ganz uneigennützig, dennoch können die Aktionäre die Anschuldigungen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kam schon häufiger vor, dass zuerst Leerverkäufer vor einem möglichen Betrug warnten. Das prominenteste Beispiel dafür dürfte Wirecard sein. Aktuell macht Nikola die Lage mit eigenen Aussagen nicht unbedingt besser.

Alles nur heiße Luft?

Einer der Vorwürfe von Hindenburg bezog sich auf ein Werbevideo von Nikola, das einen fahrenden Wasserstofftruck zeigen soll. Die Kritiker behaupten, dass es sich dabei lediglich um ein Trickvideo handele, bei dem das Fahrzeug einen Hügel hinunterrollt, ohne selbst für Antrieb zu sorgen. Nikola-CEO Trevor Milton bestätigte dies in einer Stellungnahme nun sogar zum Teil. So habe man niemals angegeben, dass der Truck mit eigenem Antrieb fahren würde, auch wenn er dafür konzipiert wurde. Das Fahrzeug sei von einer Drittpartei zu Werbezwecken präsentiert und gefilmt worden. Jeder Bericht, welcher die Trucks von Nikola als nicht fahrbar darstellen wolle, sei nicht zutreffen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nikola Corporation?

Die Talfahrt der Nikola-Aktie setzt sich fort

Der Bericht von Hindenburg Research enthält noch zahlreiche weitere Anschuldigungen, welche sich unter anderem auf interne Kommunikation im Konzern stützen. Noch ist nicht abzusehen, wie diese Sache ihr Ende finden wird. Die Angst der Anleger ist anhand des Aktienkurses aber deutlich zu sehen. Nachdem die Nikola-Aktie sich am Montag noch etwas erholen konnte, stürzte sie tags darauf bereits wieder um 6,3 Prozent in die Tiefe. Wie es mit dem Papier weitergeht, hängt jetzt einzig und allein von der Nachrichtenlage ab. Es ist daher nur zu hoffen, dass diese positiv ausfallen wird.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nikola Corporation-Analyse vom 25.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nikola Corporation jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nikola Corporation Aktie.



Nikola Corporation Forum

0 Beiträge
da kommt noch die Ermittlung durch die Börsenaufsicht Und wer weis schon ob die Vorbestellungen all
0 Beiträge
Haben kein Risiko mehr..... shorties schon. Weisst doch: entgangener Gewinn bei good news tut weh.
0 Beiträge
Byakah  Rookie 17:29
"Nikola will ich was Konkretes sehen" tja so ist bei solchen Startup-Buden, wenn die dann doch ma
518 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nikola Corporation per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)