Nikola Aktie: Das ist nun endgültig vorbei!

5216

Die Aktie von Nikola war nach massiven Betrugs-Vorwürfen durch Shortseller Hindenburg Research im September massiv eingebrochen. Ausgehend von knapp 30 Euro halbierte sich der Wert der Papiere des US-Truck-Entwicklers binnen kürzester Zeit auf weniger als 15 Euro. Seit Monatsanfang aber schien sich die Nikola-Aktie wieder auf den Weg zu machen, 23,00 Euro standen vor einer Woche wieder auf dem Kurszettel. Spätestens seit diesem Donnerstag aber ist es mit der Erholung endgültig vorbei. Ohne neue Nachricht aus dem Unternehmen fallen die Titel des selbst ernannten Brennstoffzellen-Vorreiters um mehr als sechs Prozent auf 19,55 Euro bis zum Mittag.

Nikola-Aktie verliert seit Börsengang massiv

Der Kursgewinn der Anleger aus der jüngsten Vergangenheit hat sich damit in Luft  aufgelöst. Mehr noch: Auf Monatssicht hat Nikola aktuell etwa ein Viertel an Börsenwert eingebüßt. Der Verlust seit dem Börsengang im Sommer ist noch weitaus dramatischer: Mit 74,00 Euro war die Nikola-Aktie am Ende des ersten Handelstags Anfang Juni in Frankfurt noch gehandelt worden. Doch die Zuversicht, dass Nikola irgendwann tatsächlich einen mit Brennstoffzellen angetriebenen Truck auf die Straße bringen wird, schwindet offenbar wieder. Dabei versuchte das US-Unternehmen zuletzt, den Anlegern und sich selbst Mut zu machen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nikola Corporation?

Traum vom eigenen Ökosystem

Anlässlich des Nationalen Tages für Wasserstoff und Brennstoffzellen am 8. Oktober hatte Nikola seine laufenden Bemühungen um diese Zukunftstechnologie betont. „Wir freuen uns, den Nationalen Tag der Wasserstoff- und Brennstoffzellen 2020 zu feiern, indem wir unsere Fortschritte bei unserer Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie teilen“, sagte Mark Russell, Chief Executive Officer von Nikola. Nikola schaffe “ein Ökosystem, das Lkw-Technologie der nächsten Generation, Infrastruktur für die Wasserstoffversorgung sowie die Wartung integriert”, so Russel. Die Anleger haben an der erfolgreichen Umsetzung der Pläne offenbar wieder verstärkt Zweifel.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nikola Corporation-Analyse vom 30.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nikola Corporation jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nikola Corporation Aktie.



Nikola Corporation Forum

0 Beiträge
heute etwas "Angefressen" na ja bei einem Wochen -Minus von fast 12%......... Und es waren hier sch
0 Beiträge
braucht man vor allem wenn man short geht, was ja durchaus spürbar ist bei deinem Mitteilungsbedürfn
0 Beiträge
Ndrew  . 10:10
Und falls nicht, dann freut man sich, wenn man long ist.
518 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nikola Corporation per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)