Schlusskurs vom 19.11.17:    61,39EUR  +1,96%  +1,18€

Ströer: Weiter vorwärts!

0
193

Liebe Leser,

recht gut waren die neuen Quartalszahlen von Ströer aufgenommen worden – die Aktie steht nahezu auf Jahreshoch. Doch noch ist das Allzeithoch nicht nachhaltig überschritten. Dieses wurde im November 2015 markiert, bei knapp 62 Euro. Damit ist das Allzeithoch zum Greifen nah. Die 12-Monats-Performance der Ströer-Aktie kann sich mit aktuell rund +55% ohnehin sehen lassen. Wie sind die jüngsten Zahlen genau ausgefallen? Könnten die Rückendeckung geben für ein neues Allzeithoch? Hier einige Details:

Ströer: Recht gute 9-Monats-Zahlen

In den ersten neun Monaten 2017 hat Ströer den eigenen Angaben zufolge den Umsatz um 19% auf 910 Mio. Euro erhöhen können. Ähnlich hoch war das Wachstum beim bereinigten Konzernergebnis: Dieses stieg demnach um 20% auf 107 Mio. Euro (Wert für den entsprechenden Vorjahreszeitraum: 89 Mio. Euro). Was etwas negativ bewertet werden könnte, ist der Anstieg des „dynamischen Verschuldungsgrads“, der laut Ströer von 1,5 auf 1,7 im dritten Quartal 2017 stieg. Das lag wohl auch daran, dass Ströer ein Schuldscheindarlehen erfolgreich platziert hat. Das Volumen lag dabei bei immerhin 350 Mio. Euro. „Der Erlös dient den allgemeinen Finanzierungzwecken der Gruppe“, hieß es dazu von Ströer.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Aufgewachsen in Niederbayern, war Peter Niedermeyer schon früh von der Börse fasziniert. Und dies hatte einen Grund. Sein Vater, Günther Niedermeyer war ein durchaus erfolgreicher Investor und hat seinem Sohn das Börsen-Geschick sprichwörtlich in die Wiege gelegt...