Schlusskurs vom 22.04.18:    0,17EUR  -8,33%  -0,02€

Steinhoff: Wie sieht es mit der Dividende aus?

0
2142

Liebe Leser,

wilde Zockerei – damit ließe sich die jüngste Kursentwicklung der Aktie der Steinhoff International Holdings N.V. (kurz „Steinhoff“) gut beschreiben. Von 0,20 Euro auf 0,14 Euro und dann auf 0,17 Euro – was in absoluten Zahlen wenig beeindruckend aussieht, ist beim Blick auf die prozentuale Veränderung beachtlich. Das Problem dabei: Es gibt keinen fundamentalen Anhaltspunkt darauf, wo der faire Wert der Aktie liegen könnte. Denn solange das Ausmaß der bilanziellen Unregelmäßigkeiten weiterhin nicht bekannt ist und die Geschäftszahlen für das vorige Geschäftsjahr von Steinhoff nicht vorliegen, ist eine seriöse Bewertung der Aktie für Außenstehende weiterhin nicht möglich.

Steinhoff: Auf der Agenda der HV steht nichts von einer Dividende 

Und an diejenigen, welche bei Steinhoff gar noch von hohen Dividendenrenditen träumen, sei gesagt: Dafür gibt es derzeit keine Grundlage. Denn der Blick auf die Agenda der anstehenden Hauptversammlung am 20. April 2018 zeigt keinen Tagesordnungspunkt zur Gewinnverwendung. Wie auch – schließlich liegen ja noch nicht einmal die Zahlen für das vorige Geschäftsjahr vor! Wer weiß, ob das bis zur Hauptversammlung der Fall sein wird. Auf der Agenda steht dieser Punkt jedenfalls nicht, und es sieht so aus, als könnte es noch eine außerordentliche Hauptversammlung dazu geben. Insofern ist es völlig unbekannt und offen, ob es eine Dividendenzahlung geben wird. Angesichts der jüngsten Liquiditätsprobleme von Steinhoff wäre dies übrigens recht überraschend.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Sein Vater, Günther Niedermeyer war ein durchaus erfolgreicher Investor und hat seinem Sohn das Börsen-Geschick sprichwörtlich in die Wiege gelegt.