Schlusskurs vom 16.01.18:    0,39EUR  -1,50%  -0,01€

Steinhoff: Verlaufen die Hoffnungen schon wieder im Sande?

0
655

Liebe Leser,

die Aktie von Steinhoff erhitzt weiterhin die Gemüter. Der Wert ist in den vergangenen Wochen massiv abgestürzt, nachdem Bilanzprobleme bekannt wurden. Die Situation hat sich noch nicht wesentlich verändert. Dennoch steigen Trader ein. Wie es weitergeht? Eine Analyse.

Die Aktie hat in den vergangenen Tagen faktisch den Stillstand erreicht. Binnen einer Woche notiert der Wert bei fast +/- 0 %. Seit Jahresbeginn allerdings hatte der Wert ein Plus von 57 % geschafft, ein klassisches Comeback möchte man meinen. Dennoch sind die Kurse meilenweit davon entfernt, sich zu erholen Die Aktie setzte zum Beispiel auch an den vergangenen drei Tagen dreimal hintereinander zurück und deutete an, dass die zwischenzeitliche Erholung ausgehend vom Allzeittief bei 0,29 Euro vom 20. Dezember 2017 nur ein Strohfeuer gewesen sein könnte. Das Ergebnis ist nur auf Sicht von einer ganzen Woche unter dem Strich ausgeglichen. Wesentliche neue Nachrichten gab es in den vergangenen Tagen kaum. Lediglich den Hinweis der EZB, dass sie keine Anleihen mehr von Steinhoff halte. Ob das allerdings den Aktienkurs tangiert, ist fraglich.

Technische Analysten: Ein Verkauf!

Auch technische Analysten sind der Meinung, dass sich die Aktie auf einem schmalen Grat bewege. Der Wert ist in allen wichtigen zeitlichen Dimensionen im ultimativen Baisse-Modus. Der Abstand zur 200-Tage-Linie beträgt mehr als 800 %. Das bedeutet wiederum: Hier liegt ein scheinbar unumstößliches Verkaufssignal vor!

Ein Beitrag von Frank Holbaum

Frank Holbaum ist ein erfahrener Geschäftsmann und langjähriger Börseninvestor. Bei finanztrends-newsletter.de bietet er seine umfangreiche Expertise in der Finanzwelt an...