Schlusskurs vom 16.01.18:    0,39EUR  -1,50%  -0,01€

Steinhoff: Neues Personal soll es richten!

0
689

Liebe Leser,

bei der Aktie der Steinhoff International Holdings (kurz „Steinhoff“) bestehen weiterhin große Fragezeichen. Denn klar ist eigentlich weiterhin nur, dass hier keineswegs alles klar ist. Für die Veröffentlichung der längst überfälligen Geschäftszahlen gibt es noch keinen Termin. Und auch die am 19. Dezember in London geführten Gespräche mit Gläubigern und Banken haben laut Steinhoff noch kein endgültiges Ergebnis gebracht, sondern werden fortgeführt. Man benötige noch kurzfristig Liquidität, hieß es – und das klingt nicht gerade beruhigend. Andererseits könnte eine Einigung mit Gläubigern bzw. Geldgebern im Gegenzug bedeuten, dass es eine Erholung beim Aktienkurs geben könnte. Das ist derzeit völlig offen!

Steinhoff: Neuer CFO

Was immerhin klar ist: Der bisherige CFO – Ben la Grange – ist zurückgetreten. Er soll sich zukünftig um die Beschaffung von Liquidität bemühen und sich darauf fokussieren, dass die fälligen Geschäftszahlen veröffentlicht werden. Neuer CFO soll Philip Dieperink werden. Er soll der Hauptversammlung zur Ernennung vorgeschlagen werden. Ob diese Personaländerungen zur Problemlösung beitragen, muss derzeit offen bleiben. Weiterhin gilt es zu beachten, dass Unsicherheit etwas ist, was Aktionäre üblicherweise nicht gerne mögen. Es bleibt also spannend bei Steinhoff.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Aufgewachsen in Niederbayern, war Peter Niedermeyer schon früh von der Börse fasziniert. Und dies hatte einen Grund. Sein Vater, Günther Niedermeyer war ein durchaus erfolgreicher Investor und hat seinem Sohn das Börsen-Geschick sprichwörtlich in die Wiege gelegt...