Schlusskurs vom 20.02.18:    0,37EUR  +1,41%  +0,01€

Steinhoff: Die Hoffnung wurde im Keim erstickt!

0
963

Liebe Leser,

wochenlang hatten Trader und verschiedene Analysten geglaubt, bei Steinhoff könne es wieder aufwärts gehen. Danach sieht es nun aber nicht mehr aus. Der Wert ist zu Beginn der neuen Woche weiter abgestürzt. Charttechniker rechnen damit, dass es nun massiv nach unten gehen könne. Vielleicht sogar bis auf die Nulllinie. Konkret: Der Wert setzte noch einmal um gut 5 % nach unten und hat damit gezeigt, dass die zwischenzeitliche „Erholung“ nur ein Strohfeuer gewesen ist. Der Abwärtstrend, der sich durch den Sturz Anfang Dezember dramatisch beschleunigte, hat sich nach Meinung der Chartanalysten nicht verändert. Es kam lediglich zu einer kleineren Pause. Aus dieser Sicht ist nach oben derzeit keinerlei Impuls sichtbar. Zudem fänden sich auf dem Weg nach unten weiterhin keine Unterstützungen. Nach einem Minus von 33 % in einer Woche heißt es: Ein klares Verkaufssignal.

Wirtschaftliche Nachrichten könnten helfen – es gibt nur keine. Bankanalysten kommen mit den Verkaufsempfehlungen nur nicht schnell genug hinterher.

Technische Analysten: Ein Verkauf!

Technische Analysten sind ohnehin der Meinung, dass sich die Aktie im Baisse-Modus befindet. In allen zeitlichen Dimensionen sind die Trendpfeile nach unten gedreht. Ein Abstand von mehr als 860 % zum GD200 bedeutet ein eindeutiges Verkaufssignal!

Ein Beitrag von Frank Holbaum

Frank Holbaum ist ein erfahrener Geschäftsmann und langjähriger Börseninvestor. Bei finanztrends-newsletter.de bietet er seine umfangreiche Expertise in der Finanzwelt an...