Schlusskurs vom 22.04.18:    0,17EUR  -8,33%  -0,02€

Steinhoff: Bei 0,15 € zugreifen?

0
2543

Liebe Leser,

über Steinhoff wurde von vielen Beteiligten vieles gesagt und dennoch stochern die Anleger im Nebel, wenn sie wirklich handfeste Informationen über den Bilanzskandal, seine Aufarbeitung und die weiteren Pläne des Konzerns erhalten wollen. In solchen Fällen kann die Charttechnik helfen, Risiken besser einschätzen zu können und Kaufsignale zu orten. Eine kleine Abwärtswelle führte durch das Auslösen von Stopp-Loss-Marken bei 0,19 € zu einem vehementen Kursrutsch bis 0,15 €. An dieser Stelle fanden sich allerdings ausreichend Käufer, so dass eine unmittelbare Erholung eingesetzt hat. Können die 0,15 € als handfeste Unterstützung gewertet werden, von der aus eine Erholung möglich ist?

Wenn Sie in den Wert investiert sind oder in den nächsten Wochen ein Investment planen, dann beachten Sie bitte diese zwei wichtigen Kennmarken:

Zwei wichtige Kennmarken sind zu beachten

0,15 Euro. Hier befindet sich tatsächlich die Unterkante des Abwärtstrendkanals. Und diese Marke hat gehalten. Da ein Boden immer erst bei einem zweifachen oder dreifachen Test als stabil gelten kann, wäre ein nochmaliger Rücklauf auf diese Marke mit einem anschließenden Abdrehen nach Norden tatsächlich sehr positiv zu bewerten, weshalb risikobewusste Investoren hier eine Position eingehen könnten.

0,22 Euro. Wird diese Marke nach Eintritt der Erholung ebenfalls überschritten, ist ein weiterer Marsch der Bullen bis 0,27 Euro sehr wahrscheinlich. Dort wartet die nächste Hürde auf eine Überwindung.

Ein Beitrag von Stefan Klotter

...unter diesem Credo durchforstet Stefan Klotter den Markt nach Unternehmen, die als gefallene Engel ihr Dasein fristen, aber jederzeit wie Phönix aus der Asche auferstehen können.