Schlusskurs vom 16.02.18:    0,38EUR  -0,73%  -0,00€

Steinhoff: Aktivitäten des Managements!

0
1139

Liebe Leser,

es gibt Neuigkeiten von der Steinhoff International Holdings (kurz „Steinhoff“). Und zwar diesmal nicht nur Ankündigungen allgemeiner Art oder Änderungen im Management, sondern handfeste Nachrichten. Und zwar teilte das Unternehmen mit, Beteiligungen verkaufen zu wollen, um „Cash“ zu erhalten und die drückende Schuldenlast zu verringern. Als konkrete Maßnahme dazu sollen rund 29,5 Mio. Aktien der PSG Group im Besitz von Steinhoff verkauft werden. Dies soll im Rahmen eines sogenannten beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens geschehen, das u.a. auch von „PSG Capital Proprietary Limited“ durchgeführt werden soll.

Steinhoff: Wie wird der Verkauf über die Bühne gehen?

Steinhoff betont, dass die genannte Aktienzahl keineswegs zu jedem Preis („at all costs“) verkauft werden soll. Die Platzierung solle proaktiv und besonnen („prudent“) vonstatten gehen. Mit anderen Worten: Von einem Verscherbeln der genannten Beteiligung zum Schnäppchenpreis möchte das Steinhoff-Management nichts wissen. Das kann natürlich nur der PR geschuldet sein – oder es kann bedeuten, dass Steinhoff doch nicht unter so starkem Druck steht, dass Beteiligungen um fast jeden Preis verkauft werden müssen. Wie der Verkauf über die Bühne gehen wird und was das für Auswirkungen auf die Liquiditätslage bei Steinhoff haben wird, muss sich noch zeigen.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Aufgewachsen in Niederbayern, war Peter Niedermeyer schon früh von der Börse fasziniert. Und dies hatte einen Grund. Sein Vater, Günther Niedermeyer war ein durchaus erfolgreicher Investor und hat seinem Sohn das Börsen-Geschick sprichwörtlich in die Wiege gelegt...