Schlusskurs vom 22.04.18:    5,33EUR  0,00%  0,00€

RIOT Blockchain: Ein weiterer Delisting-Kandidat!

0
210

Lieber Leser,

ich habe in den letzten Wochen und Monaten bekanntlich des öfteren vor sogenannten Blockchain Aktien gewarnt. Denn meistens waren die von selbsternannten Börsengurus angepriesenen „Gamechanger“ leider nur „Namechanger“. Auch bei RIOT Blockchain ist das so!

NASDAQ strebt Delisting von Long Blockchain Corp. an

Aber der Reihe nach! Zunächst einmal haben fast alle „Namechanger“ gemeinsam, dass die Unternehmen hinter den Aktien zuvor relativ erfolglos waren. Das ist auch bei der RIOT Blockchain nicht anders. So hieß die heutige RIOT Blockchain früher BiOptix (und davor Venaxis) und war ein kleines, aber eben leider relativ erfolgloses Biotechnologie-Unternehmen. Nicht umsonst kam es ja schon seinerzeit zu einem ersten Namenswechsel.

Der letzte Namenswechsel war dann aber eigentlich sehr durchschaubar. Denn aufgrund des Hypes um Kryptowährungen stieg auch an der Börse alles, was Keywords wie Bitcoin oder Blockchain im Unternehmensnamen trug. Daher benannte sich die Gesellschaft von BiOptix in RIOT Blockchain um und tatsächlich schoss der Kurs durch die Decke. Meines Erachtens ein falsches Spiel, um den Kurs nach oben zu treiben. Also genau das, was die NASDAQ auch der Long Island Iced Tea Corp. für ihre Umbenennung in Long Blockchain Corp. unterstellt und deshalb deren Delisting anstrebt.

NASDAQ sollte auch Delisting von RIOT Blockchain anstreben!

Zumal die RIOT Blockchain, die diese Umbenennung bereits im Oktober durchführte, sicherlich auch ein Vorbild für die Long Blockchain Corp. war. Dabei ist die Aktie im Prinzip nicht viel mehr als eine leere Hülle. So lag der Umsatz im Geschäftsjahr 2016 bei nahe Null und stieg auch in 2017 kaum an. Natürlich gibt es angesichts so geringer Umsätze erst Recht keine Gewinne. Und mit ca. 5,5 Mio. US-Dollar Cash und weiteren 7,5 Mio. US-Dollar in kurzfristigen Anlagen ist die Gesellschaft auch alles andere als solide aufgestellt oder gar durchfinanziert.

Weitere Assets, wenn man den Namen nicht als Asset betrachtet, gibt es auch nicht. Insofern dürfte die Gesellschaft über kurz oder lang einer Insolvenz (nach Chapter 11 oder Chapter 7) des US-Konkursrechts entgegen streben. Dies gilt umso mehr, da findige Rechtsanwälte bereits Sammelklagen gegen die Gesellschaft eingereicht haben. Nachdem also der Hype um Bitcoin und Blockchain Aktien vorbei ist und diese ihrem fundamental fairen Wert entgegen streben, liegt mein Kursziel hier leider bei 0,00 US-Dollar. Ein Grund mehr, dass die NASDAQ hier durchgreift.

Ein Beitrag von Sascha Huber

Sascha Huber, gilt schon seit Zeiten des Neuen Marktes als intimer Kenner der Hightech-Branche.