Schlusskurs vom 19.11.17:    9,78EUR  -2,32%  -0,23€

Leerverkäufer-Alarm – der DAX-Gesamtstand: E.ON und ThyssenKrupp mit deutlichen Veränderungen!

0
543

Liebe Leser,

wie immer am Montag an dieser Stelle unser Blick auf den Gesamtstand der Nettoleerverkaufspositionen im DAX sowie die Veränderungen auf Wochenbasis. Die vergangene Woche lief für die DAX-Titel ausgesprochen ruhig. Lediglich bei E.ON und ThyssenKrupp kam es zu nennenswerten Veränderungen. Bei ThyssenKrupp haben die Hedgefonds inzwischen alle ihre Positionen glatt gestellt. Bei E.ON dürfte die gewinnreiche Veräußerung der Uniper-Papiere die Leerverkäufer vertrieben haben.

Was die Zahlen darstellen

Der Gesamtstand zeigt lediglich die Summe aller Leerverkaufs-Positionen im sichtbaren, meldepflichtigen Bereich von 0,50 % oder mehr an. In der Praxis bedeutet dies: Wenn ein Hedgefonds seine Position von 0,50 % auf 0,49 % reduziert, beträgt die Netto-Veränderung lediglich -0,01 %, der Gesamtstand sinkt in meiner Übersicht jedoch um 0,50 %. Es lässt sich schlichtweg nicht mehr nachvollziehen, was der Hedgefonds anschließend mit seiner Position von 0,49 % macht. Behält er sie bei oder baut er sie komplett ab? Der Bundesanzeiger liefert dazu keine Daten.

Daher entferne ich diese Positionen aus der Gesamtrechnung. Das heißt jedoch im Umkehrschluss, dass Sie im Gesamtstand mitunter lediglich die Spitze des Eisberges sehen. Darunter kann noch ein größeres, nicht meldepflichtiges „Schattenreich“ an Short-Positionen lauern.

Unternehmen

Short-Position in %

Vorwoche

Differenz

Commerzbank

2,51

2,51

0

Deutsche Lufthansa

2,04

2,04

0

Volkswagen

2,02

2,02

0

Bayer

1,37

1,37

0

Deutsche Bank

1,19

1,22

-0,03

ProSiebenSat.1 Media

1,09

1,09

0

E.ON

0,68

1,58

-0,9

ThyssenKrupp

0

0,68

-0,68

Letzte Aktualisierung: 2.10.2017 15:30 Uhr

Ein Beitrag von Marco Schnepf

Marco Schnepf konzentriert er sich auf die Erläuterung, Bewertung und Aufschlüsselung von presserelevanten Neuigkeiten...