Schlusskurs vom 17.12.17:    20,05EUR  +0,02%  +0,00€

K+S: Höchstspannung ist garantiert – wie geht es weiter?

0
421

>>Lohnt sich der Einstieg bei K+S?

Liebe Leser,

der Salz- und Düngemittelhersteller K+S musste Mitte dieser Woche einen kleinen, aber möglicherweise entscheidenden Kursabschlag hinnehmen. Die Aktie befindet sich so auf direktem Weg in Richtung 20 Euro, nachdem fast die gesamten Gewinne der vergangenen vier Wochen abgebaut wurden. Binnen einer Woche hat die Aktie nun mehr als 10 % an Wert eingebüßt. Das Ergebnis seit Jahresanfang drehte nun in ebenfalls in den roten Bereich ab. Das 1-Jahres-Hoch bei 24,56 Euro vom 25. Januar ist bereits wieder mehr als 15 % entfernt. Das 6-Monats-Top bei 24,29 Euro vom 12. Juni 2017 wurde mittlerweile um annähernd 15 % unterschritten. Was ist los, fragen sich die Investoren?

Fundamental agierende Anleger verweisen darauf, dass K+S seine „Salzsparte“ weiterhin  betreiben möchte. Dies könnte nach Meinung von Beobachtern eine Fehlentscheidung sein. So sind immerhin 30 % aller Bankanalysten der Meinung, die Aktie sei ein „Verkauf“. 10 % wollen „halten“ und 60 % sehen in K+S einen „Kauf“-Kandidaten. Dennoch: Das Tief bei 19,62 Euro vom 18. August 2017 ist nun nicht mehr allzu weit entfernt. Wichtig wird sein, die Untergrenze von 20 Euro zu verteidigen.

Technische Analysten: Enttäuschung

Technische Analysten sind der Meinung, die Aktie sei im klaren Abwärtstrend. Die Kurse sind durch die teils dramatischen Rücksetzer unter sämtliche bullischen Trendsignale gerutscht. Der GD200 ist bereits mehr als 7 % unterkreuzt. Jetzt droht aus dieser Sicht ein rascher Kurssturz.

Ein Beitrag von Frank Holbaum