BYD: Was ist da los? Wird es jetzt gefährlich?

0
717

Liebe Leser,

BYD konnte auch am Montag (+3) und Mittwoch (+4 %) wieder punkten. Die Aktie ist dabei, das Top noch einmal nach oben zu verschieben. Es sieht so aus, als seien 10 Euro in Sicht gekommen, wobei sich inzwischen auch kritische Stimmen mehren. Aus fundamentaler Sicht ist die Nachrichtenlage relativ dünn, sodass vor allem technische und charttechnische Experten derzeit die Oberhand bei der Analyse haben. Zuletzt hatte die Aktie immerhin das jüngste Top wieder erreicht und damit den Weg für einen weiteren Anstieg frei gemacht. Hindernisse sind zumindest aus charttechnischer Sicht derzeit nicht zu erkennen.

Allerdings ist der Anstieg vergleichsweise steil verlaufen und daher riskant. Die Aktie droht aus Sicht von charttechnischen Analysten eine massivere Korrektur anzusteuern – nur wann? Das bisherige Tempo ist hoch. Insofern spricht nichts gegen weitere Gewinne. 10 Euro als runde Marke sind demnach noch immer eine attraktive Grenze.

BYD: Aufwärtstrend aus technischer Sicht stark

Auch die technischen Analysten sind der Meinung, die Aktie sei unverändert im Aufwärtstrend. Der Abstand zum GD200 ist allerdings so gering, dass es jederzeit zu einer Abwärtstrendwende kommen könne.

Ein Beitrag von Frank Holbaum

Frank Holbaum ist ein erfahrener Geschäftsmann und langjähriger Börseninvestor. Bei finanztrends-newsletter.de bietet er seine umfangreiche Expertise in der Finanzwelt an...