Bitcoin Analyse: Kommt jetzt die große Trendwende?

0
346

Liebe Trader,

bereits seit Jahren befindet sich die Kryptowährung Bitcoin in einem intakten Aufwärtstrend und erreichte Ende August ein Verlaufshoch von 4.980 US-Dollar. Nur wenig später kam es zu einer heftigen Korrektur zurück auf das Unterstützungsniveau am 61,8 % Fibonacci-Retracement bei rund 3.000 US-Dollar, von wo aus wieder eine deutliche Erholungsbewegung gestartet ist. Diese reichte in der vergangenen Handelswoche allerdings nur auf ein Verlaufshoch von 4.925 US-Dollar hoch, die Wochenkerze bildet hingegen ein kleines Spinning Top. Dieses Zeichen wird in der Charttechnik in der Regel als ein mögliches Ende einer Kursbewegung gedeutet und könnte nun für eine kleinere Korrektur sorgen. Doch sollte man den Abend auch nicht vor dem Tag loben!

Short-Chance:

Solange sich der Bitcoin innerhalb des steigenden Keils bewegt, bleibt der Wert kurzfristig auf der Long-Seite interessant. Oberhalb von 4.925 Punkten könnte noch ein Rücklauf an die Jahreshochs bei 4.980 Punkten starten. Ein Bruch der Marke von grob 4.500 Punkten führt hingegen zu einer eindeutigen Auflösung des Keils zur Unterseite und sollte zunächst Abgaben auf 4.150 Punkte ermöglichen. Im weiteren Verlauf dürfte schließlich das Niveau von rund 4.000 Punkten angesteuert werden und kann bestens für den Aufbau von Short-Positionen herangezogen werden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der charttechnische Einstieg bei Bitcoin Group?

Wie wird sich die Aktie jetzt charttechnische weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in Bitcoin Group sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der heutigen Chartanalyse zu Bitcoin Group.

Über diesen Link können Sie die vollständige charttechnische Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Ein Beitrag von Rafael Müller, direktbroker.de