ADVA Optical Networking: Erholung gerät etwas ins Stocken – muss man sich jetzt Sorgen machen?

0
325

Liebe Leser,

nachdem die ADVA-Optical-Networking-Aktie nun seit ein paar Wochen und Monaten kräftig nachgeben musste, hat sich inzwischen eine solide Erholungsrallye etabliert. Das im TecDAX gelistete Papier konnte nach dem Erreichen des Tiefs bei 4,20 Euro stark anziehen und nach oben ausbrechen. Dadurch hat sich die Aktie wieder in eine etwas aussichtsreichere Position gebracht.

Analyse des Chartbilds: Widerstandszone bei 6,75 Euro rückt näher!   

Im Bereich um 6,75 Euro befindet sich eine Widerstandszone, die bisher nicht überschritten werden konnte. Nach dem starken Kursrückgang im Dienstagshandel könnte die Aktie auch noch etwas weiter nach unten korrigieren. Der grundsätzlich positive Trendverlauf gerät dadurch jedoch nicht in Gefahr.

Charttechnische Einschätzung: Der Aufwärtstrend ist aktiv und könnte wieder erstarken!   

Aus dem aktuellen Chartbild ergibt sich ein solider Aufwärtstrend, der auch im weiteren Verlauf nicht in Gefahr ist, denn dazu müsste die ADVA-Optical-Networking-Aktie das Jahrestief bei 4,20 Euro unterschreiten. Der Sicherheitspuffer beträgt demnach knapp 30 %.

Ein Beitrag von Johannes Weber

als Geschäftsführer der Consulting Firma 4vestor GmbH zusammen mit seinen Kunden erfolgreich umsetzt. Neben seinen beiden Studienabschlüssen nahm Johannes Weber auch am Certified Financial Engineering Programm teil, dass vom Europäischen Institut für Financial Engineering und Derivateforschung angeboten wird...