Suche

CFD service. 76.4% verlieren Geld
Kaufen Verkaufen

Netflix und Disney: Aus die Maus!

1134
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ende 2019 will der US-Unterhaltungsriese Disney mit einer eigenen Streamingplattform den Markt aufmischen und damit vor allem Netflix und Amazon Paroli bieten. Das Highlight des in Branchenkreisen auch als „Disneyflix“ bezeichneten VoD-Diensts dürfte eine neue Star Wars-Serie werden, in der Geschichten zahlreicher Charaktere des ikonischen Franchises gezeigt werden sollen.

Neben Star Wars und den ohnehin populären Disney-Familienwerken will der Medienkonzern dann vor allem auch mit der Comicmarke Marvel durchstarten – zum Nachteil des Konkurrenten Netflix, der derzeit die äußerst beliebten Filme des MCU („Marvel Cinematic Universe“) zeigt.

Neue MCU-Filme nicht mehr bei Netflix zu sehen

So berichtete die US-Tageszeitung „New York Times“ kürzlich, dass zumindest die Film-Partnerschaft zwischen den Wettbewerbern mit dem noch anstehenden Netflix-Release von „Ant-Man and the Wasp“ enden werde. Der Streifen rund um den heldenhaften Ameisenmann hatte seine Kinopremiere in Deutschland am 26. Juli 2018 gefeiert. Die Netflix-Originalserien von Marvel, „Daredevil“, „Iron Fist“ oder „Jessica Jones“, sollen indes zunächst weiterhin exklusiv bei Netflix zu sehen sein, hieß es weiter.

Der nächste noch nicht veröffentlichte MCU-Film, „Captain Marvel“, werde somit nur noch auf der hauseigenen Disney-Plattform VoD-technisch verwertet. „Captain Marvel“ soll ab dem 6. März 2019 in den US-Kinos anlaufen.

Das MCU verbindet Handlungsschauplätze, grundlegende Handlungselemente sowie nicht zuletzt die unterschiedlichen Heldenfiguren zu einer großen konsistenten Geschichte. Die Filme des Franchises hatten zuletzt immer wieder überragende Einspielergebnisse an den Kinokassen eingefahren.

Disney investiert kräftig

Übrigens: Disney will kräftig in die neue Streamingplattform investieren. So werde man laut Konzerninformationen allein für die neue exklusive Star Wars-Serie rund 100 Millionen Dollar ausgeben – angesichts der Tatsache, dass das neue Sternenkriegerwerk nur aus wenigen Episoden bestehen soll, eine durchaus stattliche Summe. Später will Disney indes weitere Star Wars-Miniserien an den Start bringen. Über die Kosten für ein Abonnement gibt es bisher keine verifizierten Angaben. Laut US-Medien will der Mäusekonzern seinen VoD-Dienst allerdings billiger anbieten als Netflix.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Netflix?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Netflix Aktie.

0 Beiträge
Die haben wohl in ganz Europa ein Problem mit Ihren Kunden :-( https://uk.trustpilot.com/review/w
0 Beiträge
Gutes Geschäftsmodell oder Zombie Firma ? https://finanzmarktwelt.de/netflix-ein-kind-des-laufen
0 Beiträge
https://www.pc-magazin.de/news/netflix-streaming-bildqualitaet-datenmenge-home-office-eu-3201375.htm
5307 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Netflix per E-Mail

Mehr Inhalte zur Netflix Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Netflix Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Netflix Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Netflix Aktie:

>>Hier gehts zur Netflix Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Netflix

Performance Netflix Inc

1W1M3MYTD1Y3Y
345,09 USD345,09 USD292,65 USD323,70 USD331,64 USD137,50 USD
+24,99 USD+24,99 USD+77,43 USD+46,38 USD+38,44 USD+232,58 USD



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)