359,97$ -1,71% -6,26$


Netflix: Echt teure Freunde!

464
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Rund 14 Jahre ist es her, als die letzte Episode von „Friends“ erstmalig auf der Mattscheibe flimmerte. Dass die populäre Sitcom auch nach all den Jahren immer noch ein Erfolgsgarant ist, zeigt nun eine Reaktion des VoD-Anbieters Netflix.

Sturm der Entrüstung

Um was geht es? Nachdem bekannt geworden war, dass auch das Filmstudio Warner Bros. einen eigenen Streamingdienst plant, kursierten Gerüchte, dass Netflix die von Warner Bros. produzierte Serie möglicherweise schon zum 1. Januar 2019 aus seinem Portfolio streichen könnte.

Daraufhin schlug im Internet ein lautstarker Sturm der Entrüstung unter den „Friends“-Fans los, die bisweilen androhten, ihr Netflix-Abo zu kündigen. Das Machwerk rund um die vier Freunde Chandler, Joey, Rachel und Ross hatte erst Anfang 2018 seine Premiere auf Netflix gefeiert. Angesichts der drohenden Abo-Verluste reagierte der Streaminganbieter offenbar umgehend, wie aus diversen übereinstimmenden Medienberichten hervorgeht.

Netflix reagiert mit 100 Millionen Dollar

„’FRIENDS‘ WIRD NETFLIX 2019 NICHT VERLASSEN“, schrieb Netflix kürzlich in großen Lettern auf Twitter. Laut Angaben der „New York Times“ (NYT) hat Netflix für die Lizenzverlängerung ordentlich in die Taschen gegriffen. Demnach musste der Konzern ganze 100 Millionen Dollar auf den Tisch legen, um die ikonische Serie weiter zeigen zu dürfen. Die NYT beruft sich hierbei auf zwei anonyme Insider.

In den letzten Jahren hatte Netflix dem Rechteeigner Warner Media, zu dem auch das Filmstudio Warner Bros. gehört, lediglich 30 Mio. Dollar pro Jahr bezahlt. Wie es nach 2019 mit „Friends“ weitergeht, ist indes noch unklar. Beobachter rechnen aber damit, dass die Serie ab 2020 beim VoD-Dienst von Warner Bros. zu sehen sein wird.

Deal bezieht sich offenbar nur auf die USA

Übrigens: Ob auch deutsche „Friends“-Fans im kommenden Jahr ihre Lieblingsserie bei Netflix schauen können, ist ebenfalls unklar. So bezieht sich der Deal laut Informationen von „stern.de“ nur auf die USA.

5307 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Netflix per E-Mail

Mehr Inhalte zur Netflix Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Netflix Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Netflix Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Netflix Aktie:

>>Hier gehts zur Netflix Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Netflix:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)