Suche

Netflix-Aktie: Muss man sich jetzt Sorgen machen?

962
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Für die Aktie des US-Streamingdienstes Netflix geht es seit Dienstag leicht abwärts. Der Donnerstag dürfte der dritte Tag in Folge werden, an dem die Aktie Verluste zeichnet. Dennoch haben die Anleger keinen Grund sich zu beklagen, denn im laufenden Jahr erzielte die Aktie bereits Kursgewinne von 40 Prozent.

Obwohl der Anstieg seit Ende Januar weniger steil verläuft, ist der Aufwärtstrend ungebrochen. Das Rekordhoch aus dem vergangenen Jahr ist gerade einmal rund 14 Prozent entfernt. Allerdings sollten die Anleger dennoch aufpassen, den Kurs nicht weiter absinken zu lassen. Aktuell droht der Rückfall unter die 50-Tagelinie (EMA50). Blickt man auf die Statistik, verfügt die Aktie aber durchaus über weiteres Kurspotenzial.

Blick auf das Renditedreieck

Um die Kursperformance besser einordnen zu können, sehe ich mir für gewöhnlich das sogenannte Renditedreieck an. Hierbei werden beliebige Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte zum Ende eines Jahres betrachtet, um so die jeweils erzielten Renditen zu ermitteln. Außerdem wird ein Durchschnittswert für alle im betrachteten Zeitraum erzielten Renditen gebildet.

Beispielsweise haben Anleger, die Ende 2002 bei Netflix eingestiegen und Ende 2018 wieder ausgestiegen sind, eine Per-Annum-Rendite in Höhe von 44 Prozent erzielt. In diesem Anlagezeitraum wäre auch zu jedem anderen Exit-Zeitpunkt eine positive Rendite erzielt worden, im Durchschnitt sogar 65,1 Prozent pro Jahr. Seit 2002 wurden vier Verlustjahre registriert und vierzehn Jahre mit positivem Renditeertrag. In den letzten vier Jahren wurden jeweils Kursgewinne verzeichnet. Anleger hätten bei einem Ausstieg im Jahr 2018 unabhängig vom Kaufzeitpunkt stets eine positive jährliche Rendite erzielt, insgesamt lag die Erfolgsquote bei 92,65 Prozent.

Wo liegt das Kursziel?

Unter Berücksichtigung aller Renditepaare seit 2002 ergibt sich eine Per-Annum-Rendite in Höhe von 50,55 Prozent. Statistisch gesehen könnte die Aktie am Ende des Jahres demnach noch eine um gut 10 Prozentpunkte höhere Rendite erreichen als zum jetzigen Zeitpunkt. Es würde sich ein potenzielles Kursziel von 337,69 Euro ergeben.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Netflix?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Netflix Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Nach dem Kursanstieg der letzten 2 Tagen hat Netflix ein starkes Kaufsignal generiert. Wer 50 Euro
könnte sogar tiefer fallen.
5307 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Netflix per E-Mail

Mehr Inhalte zur Netflix Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Netflix Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Netflix Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Netflix Aktie:

>>Hier gehts zur Netflix Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Netflix



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)