Nel & Co: Sind Wasserstoff-Aktien komplett überbewertet?

1614

Der Hype um Wasserstoff-Aktien ist ungebrochen. Manch ein Experte witterte schon ein Ende des Trends zu Beginn des Jahres 2021. Doch ganz im Gegenteil: Die Kurse der diversen Wasserstoff-Aktien erreichten neue Tops.

So gewann Plug Power in zwei Handelstagen über 50 Prozent hinzu; NEL ASA konnte sich seit Ende Oktober 2020 sogar verdoppeln. Selbst intransparente Pennystocks wie Clean Power Capital finden immer mehr Anhänger.

Ein Blick auf die erreichten Marktkapitalisierungen dieser Titel lässt jedoch Skepsis aufkommen. Sind die Firmen tatsächlich so viel wert? Welche von den Wasserstoff-Aktien könnte sich hingegen als Nachzügler im Hype durchsetzen?

Als Ansatzpunkt für eine Bewertung dient mangels Gewinnen der Unternehmen in der nachfolgenden Betrachtung die Relation von Marktkapitalisierung zum erwarten Umsatz in 2021 (MK/U).

Ballard Power Systems

Ballard Power Bus mit Brennstoffzellenantrieb
Wasserstoff-Bus von Ballard Power (Bild: shutterstock, eigene Bearbeitung)

 

Obwohl Ballard Power seit Jahren an der Börse notiert ist, hat das kanadische Unternehmen bislang noch keine nennenswerten Gewinne erzielt. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens erreicht hingegen über 8 Milliarden US-Dollar bei einem für 2021 erwarteten Umsatz von gut 120 Millionen US-Dollar. Das MK/U beträgt rund 60.

McPhy Energy

Eletrolyse-Stacks von McPhy in Hubei, China (Bild: shutterstock)

 

Verglichen mit dem kanadischen Marktführer ist McPhy Energy aus Frankreichein ein kleines Unternehmen. Die Bewertung von 1,2 Milliarden US-Dollar bei einem Umsatz von 37 Millionen Euro (2021) ist jedoch schon ambitioniert. Das MK/U beträgt somit circa 28. Vorteil von McPhy ist eine hohe Nettoliquidität von circa 200 Millionen US-Dollar. Der Umsatz soll bis 2022 auf knapp 50 Millionen US-Dollar anwachsen; Gewinne werden nicht erwartet. Unter Umständen ein “Nachzügler-Wert”?

NEL ASA

Nel ASA Motor
Bildquelle: shutterstock

 

Das norwegische Unternehmen Nel ASA erreicht derzeit eine Bewertung von 5,3 Milliarden US-Dollar. Demgegenüber steht ein geschätzter Umsatz für 2021 in Hohe von rund 120 Millionen US-Dollar. Das Verhältnis Marktkapitalisierung zu Umsatz (MK/U) beträgt somit rund 44. Auch für 2022 erwarten die Norweger keine Gewinne. Stolperstein könnte bei NEL ASA eine weitere Abschreibung für die Beteiligung an der Nikola Corporation werden, sofern deren Kurs weiter einbricht.

Plug Power

Plug Power Wasserstoff Zapfsäule

Der südkoreanischen Mischkonzerns SG Group stieg mit 10 Prozent der Anteile bei Plug Power ein und hat den Kurs des US-Unternehmens damit nach oben getrieben. Die Bewertung erreicht derzeit unglaubliche 23 Milliarden US-Dollar bei einem Umsatz von knapp über 400 Millionen US-Dollar. Das MK/U beträgt somit knapp 60. Auch wenn Plug Power eines der Wasserstoff-Unternehmen mit den höchsten Umsätzen ist: Gewinne sind bei dem Brennstoffzellen-Spezialisten nicht zu erwarten – weder für 2021, noch für 2022.

PowerCell Sweden

Die 2,3-Milliarden-Dollar-Bewertung des schwedischen Unternehmens PowerCell Sweden ist ebenfalls sehr ehrgeizig. Für 2021 erwartet die Volvo-Tochtergesellschaft, den Umsatz auf rund 25 Millionen US-Dollar zu verdoppeln. Das MK/U würde das neue Jahr demnach sagenhafte 92 betragen. Immerhin erwarten die Analysten für 2022 im Nettoergebnis einen Gewinnausweis.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor