Nel ASA Aktie: Welch ein grandioser Irrtum!

2886

Nein, das war nicht schön: Die Aktie von Nel ASA hatte seit Wochenbeginn schon keinen guten Lauf, am Mittwoch aber ist sie dann regelrecht abgeschmiert: 1,61 Euro standen bei den Papieren des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten am Dienstagabend in Frankfurt noch auf dem Kurszettel, 1,51 Euro waren es am Mittwoch kurz vor Handelsschluss – ein weiteres Minus bei der Nel-Aktie von mehr als sechs Prozent. Seit vergangenem Dienstag, Kursstand zwischenzeitlich 1,71 Euro, beträgt der Abschlag somit schon fast zwölf Prozent. Alle Glaskugelbesitzer, die Nel ASA zuletzt zum Kauf empfohlen hatten, lagen ziemlich daneben. Kursfristig zumindest.

Nel-Aktie vor kurzem noch bei 2,20 Euro

Bei der renommierten Wirtschaftswoche, die das Zukunfts-Thema am Montag aufgriff, sah man das schon differenzierter: „Wasserstoff ist der Wunderstoff fürs Depot – mit Explosionsrisiko“, hieß es da – was bei Nel ASA zu beweisen war. Die Sache wirkt nämlich noch weitaus desaströser, schaut man zurück auf Anfang September: Damals, es ist keine zwei Monate her, bildete die Nel-Aktie bei 2,20 Euro ihr bisheriges Allzeithoch aus. Um dieses Kursniveau wieder zu erlangen, müsste der Titel sage und schreibe 45 Prozent zulegen. Das mag man glauben oder nicht, die norwegische Investmentbank Arctic Securities jedenfalls hat sich bei Nel ASA bislang grandios geirrt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei NEL ASA?

Nel ASA präsentiert die Quartalszahlen

Analyst Daniel Stenslet hatte Nel ASA laut des Anlegerverlags “genau unter die Lupe genommen“, der Mann sei „ganz dicht dran am Unternehmen“, hieß es noch im September. Stenslet jedenfalls sehe noch “einiges an Potenzial” bei den Papieren, und rief ein Kursziel von umgerechnet sogar 2,32 Euro auf – 55 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Die Märkte allerdings lügen nicht, haben die Nel-Aktie seitdem vielmehr ins Tal der Tränen geschickt. Woran sie beim Hersteller von Elektrolyseuren und Wasserstoff-Tankstellen wirklich sind, erfahren Anleger wohl frühestens am 5. November. Dann präsentiert Nel ASA seine Zahlen aus dem dritten Quartal 2020.

Sollten NEL ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich NEL ASA jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur NEL ASA Aktie.



NEL ASA Forum

0 Beiträge
Hier gab es immer so nette NKLA Rechnungen. Wieviele Milliarden MK sind wohl noch in Nel eingepreist
0 Beiträge
Nutria  Nikola Gestern
Nel reagiert schon nicht mehr wirklich auf GM. Gut so. Nikola selbst: GM ist völlig überbewertet. I
0 Beiträge
Bei der PK geht es nur um NEL, Everfuel und Norge und der Termin war sicher auf den Terminplan von E
4467 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu NEL ASA per E-Mail

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)